Virtueller Krankenbesuch
Videotelefonie im Jung-Stilling-Krankenhaus

Initiator des Videotelefonie-Projekts ist Prof. Dr. Joachim Labenz, die Koordination übernimmt Dr. Tabea Stoffers (l.), hier im Gespräch mit Ursula Bartels von den Grünen Damen.
  • Initiator des Videotelefonie-Projekts ist Prof. Dr. Joachim Labenz, die Koordination übernimmt Dr. Tabea Stoffers (l.), hier im Gespräch mit Ursula Bartels von den Grünen Damen.
  • Foto: Diakonie
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

sz Siegen. Bedingt durch die Corona-Pandemie ist der persönliche Kontakt am Krankenbett derzeit nicht oder nur stark eingeschränkt möglich. Im Diakonie-Klinikum Jung-Stilling in Siegen startet nun ein Projekt, das Krankenbesuche virtuell möglich machen soll. Wie sehr der Mangel an Nähe den Patienten zu schaffen macht, erlebt Prof. Dr. Joachim Labenz, Chefarzt der Inneren Medizin, täglich. Als Präsident des Siegener Rotary-Clubs schrieb er sich deshalb ein Projekt auf die Fahnen: Per Videotelefonie soll der Kontakt zu den Angehörigen vom Krankenbett aus möglich sein. Prof. Dr. Labenz fand schnell Unterstützer, etwa bei Rotaract, der Nachwuchsorganisation des Rotary-Clubs, bei der Diakonie in Südwestfalen sowie im „Stilling“-Förderverein.

Projekt soll auch in anderen Kliniken Einzug halten

Das Videotelefonie-Projekt startet auf den Stationen 7 und 8, der Inneren Medizin und der Geriatrie. Mit den gesammelten Spendengeldern konnten die mobilen Endgeräte angeschafft werden. Mittels der Plattform Skype können Patienten nun mit ihren Lieben in Kontakt bleiben. Die Betreuung der Patienten am mobilen Endgerät übernimmt das Team der ehrenamtlich tätigen Grünen Damen und Herren. Geplant ist, das Konzept weiter zu optimieren und auszuweiten. Dafür konnte Prof. Dr. Dr. Björn Niehaves mit seinem Team von der Universität Siegen gewonnen werden. In einer Studie werden die Mitarbeiter Nutzerverhalten und Nutzerbewertung verfolgen. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen dazu beitragen, das Projekt zu optimieren und damit auch für andere Kliniken und Einrichtungen der Altenpflege nutzbar zu machen.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Entspannt von zu Hause erfahren, was die Region bewegt.

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Die kalte und dunkle Jahreszeit ist längst angebrochen. Es beginnt die Zeit für kuschelige Decken, wärmende Tees und natürlich Stoff zum Lesen. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen