Viel mehr als »nur« Stimmung

Eva-Susann Karsthof und Thomas Ritter stellen in Galerie Am Alten Garten aus

gmz Eiserfeld. »Lyrisch – konkrekt« heißt das Spannungsfeld, in dem die neuen Arbeiten des Künstler-Ehepaares Eva-Susann Karsthof und Thomas Ritter angesiedelt sind. Sie sind von Sonntag, 29. Oktober, 16 Uhr, an in der Galerie Am Alten Garten – Wolfgang John in Eiserfeld (Gartenstraße 38) zu sehen (bis 22. Dezember, montags bis freitags 16.30 bis 18.30 Uhr und nach Vereinbarung). Stimmungsvoll, wenn man einmal diese Deutung des Charakteristikums »lyrisch« einsetzen will, sind die Arbeiten auf jeden Fall, ihre konkreten Bezüge sind allerdings nicht immer so augenfällig. Dennoch stellen die Arbeiten »lyrische Verdichtungen« von Alltagssituationen, von Landschafts- und Menschenbegegnungen dar.

In Thomas Ritters Arbeiten sind diese konkreten Ausgangssituationen noch eher erahnbar als in Eva-Susann Karsthofs. So verbirgt sich beispielsweise in der Arbeit »Querwasser« eine Küstenlandschaft (die Küste und das Meer sind inspirierende Neu-Entdeckungen von Thomas Ritter), die man allerdings erst auf den zweiten oder auch dritten Blick hinter den Farbfeldern ausmacht, die harmonisch die Bildfläche gestalten. Oben auf der hellen Fläche, die man vielleicht als Steilküste identifiziert oder als Hügelkette am Wasser, werden kleine Häuser, ein Dorf angedeutet, rechts daneben vielleicht die Einfahrt in einen hinter der Küstenlinie liegenden Hafen, die durch eine Schleuse oder ein Brückentor geschützt sein könnte. Das Licht strömt vom Land auf das Wasser, durch diese kleine Öffnung der Küstenlinie hindurch – der Betrachter, der »auf See« positioniert ist, erlebt dieses Licht als Stimmungsbildner.

Hinter den im oben genannten Sinne lyrisch aufeinander bezogenen Farbflächen Thomas Ritters, die nie zufällig wirken, sondern immer eine inhaltliche (und ästhetische) Notwendigkeit vermitteln, verbergen sich weitere Landschaften und auch Figuren. So auch in der hochformatigen Arbeit, aus der sich die Gestalt eines jungen Mädchens – auf den dritten Blick – klar abzeichnet, in abwartenden Haltung, die den Betrachter seinerseits innehalten lässt: Ihre Haltung rührt an.

Eva-Susann Karsthof geht den umgekehrten Weg. Sie überführt nicht eine konkrete Situation »in Stimmung«, sondern löst durch ihre abstrahierten Farbimpressionen konkrete Assoziationen aus. Gerade in ihren neuen Arbeiten, in der sie die Technik der Enkaustik – sie schichtet farbige, mit einer dünnen Wachsschicht überzogene Blätter in einem Bild übereinander und kombiniert so die Tafelbildgestaltung mit plastischen Techniken – mit der ebenfalls alten Technik der »mechanisierten Dekoration« verbindet. Sie nutzt alte Anstreich-Deko-Rollen (die teure Tapeten durch mit einem Farbroller aufgetragene Muster ersetzen halfen), um die farblich gestalteten Blätter durch kleine, feine Muster zusätzlich zu charakterisieren. Dadurch tauchen inmitten der sich im Bild aufschichtenden Farbbezüge Blattmuster auf, geometrisch-konkrete Formen oder Blumenandeutungen.

Die Erinnerung an Tapetenschichten an den Wänden eines alten Hauses liegt auf der Hand (verstärkt durch Lichteinfälle in den Arbeiten, die beispielsweise auf Fenster oder Türen hindeuten könnten) – und mit ihr das Eintauchen in eine vergangene Welt, die unwillkürlich neugierig macht auf die Menschen, die in einer solchen Umgebung gelebt haben könnten. Die Muster und Farben lassen den Betrachter über ihre Lebensumstände nachdenken, über ihre Träume und ihre Vorstellungen – über ihre Bildwelten, im weitesten Sinne. – Die lyrische Stimmung führt eben bei Eva-Susann Karsthof und Thomas Ritter zur Frage nach der Ursache für die Stimmung, stellt sich der konkreten Realität, und nutzt gleichzeitig, wie alles Nachdenken über Wirklichkeit, das Bild!

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.