Viele Krabbler in kleinen Kästen

 Else Engelbach, „Käfersammler“ Eberhard Engelbach und der Leiter des Heimatmuseums in Diedenshausen, Joachim Dienst (v.l.), freuen sich über die lehrreiche Ausstellung. Foto: cm
  • Else Engelbach, „Käfersammler“ Eberhard Engelbach und der Leiter des Heimatmuseums in Diedenshausen, Joachim Dienst (v.l.), freuen sich über die lehrreiche Ausstellung. Foto: cm
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

cm - Jede Menge kleine und große Krabbler sind zur Zeit im Heimatmuseum in Diedenshausen zu sehen. Eberhard Engelbach aus dem hessischen Battenberg zeigt hier bis Ende April seine stolze Sammlung von Käfern. Die erste Frage, die die Besucher des Heimatmuseums stellten, lautete am Wochenende fast immer gleich: „Warum eine Käfersammlung?“ Der 79-Jährige hatte die Antwort sofort parat: „Darauf gekommen bin ich durch meine Ausbildung zum Revierförster. Ich fand es sehr interessant, welche Käfer dafür sorgen, dass abgestorbene Bäume und Büsche sich wieder in Mineralien zurückverwandeln“.

Eberhard Engelbach hatte in den Jahren nach seiner Ausbildung keine Zeit mehr, sich weiter um die Sammlung zu kümmern. Nach seiner Pensionierung konnte er das Angefangene aber fertig stellen. Mit viel Mühe stellte er viele Käfersorten in kleinen Vitrinen, mit einer Beschreibung und einem Stück Holz versehen, auf dem man genau die Linien verfolgen kann, die ein Käfer in das Holz frisst. Als Beispiel zeigte der Aussteller den Borkenkäfer ein bisschen genauer: „Dieser Käfer setzt sich nur an ganz bestimmte Baumsorten. Außerdem ist der so klein, dass man ein gutes Auge braucht, um ihn im Wald zu sehen. Leider ist der Käfer hier bei uns als Schädling bekannt, da er den Forstwirten auch die gesunden Bäume anfrisst. Man kann es kaum glauben, dass so ein kleiner Käfer solche Riesenschäden im Wald anrichten kann“.

Die Ausstellung ist auch für Kinder interessant – einen echten großen Hirschkäfer sieht man schließlich nur selten im Wald. Die Grundschule Elsoff und die Grundschule Wemlighausen werden sich die Ausstellung in der nächsten Zeit ansehen. Die Ausstellung läuft bis Ende April und das Museum hat jeden zweiten Sonntag im Monat geöffnet.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.