Viele Türen öffnen sich nur zögerlich

Bei der SZ-Aktion »Nachbar in Not« hatten die ehrenamtlichen Kräfte wieder voll zu tun

ewi Siegen. Wieder einmal ist es vor Weihnachten so hektisch geworden, dass auch nach den Festtagen noch zu tun bleibt. Mancher Weg fällt erneut schwer. Wenn es schon im Vorjahr bei vielen Familien und Alleinstehenden so trist aussah, wie mag es in diesem Jahr aussehen? Zu den neuen Wegen, die in jedem Jahr hinzukommen, zählt diesmal ein besonders bewegender Fall. Im Dachgeschoss eines kleinen Zweifamilienhauses wohnt ein Vater mit seinem anderthalbjährigen Sohn. Die Mutter ist seit der Geburt des Jungen so sehr geschädigt, dass sie noch immer in einem Pflegeheim liegt. Zeitweise waren diverse Organe ausgefallen. In der Universitätsklinik Hannover hat man sie retten können. Nur sehr, sehr langsam geht es aufwärts. Vor allem muss sie alles neu lernen. Den Kleinen nehme er oft mit, wenn er seine Frau besuche, sagt der Vater. Sie müsse doch sehen, wofür sie all dies auf sich genommen habe. Mitunter nistet sich das Unglück in einem Haus buchstäblich ein. Vor Jahren hatte der Vater seinen eigenen Beruf zeitweilig aufgegeben, um seine schwerst pflegebedürftige Mutter zu betreuen. Inzwischen liegt auch sie im Pflegeheim. Ein Scheck von »Nachbar in Not« kann den Erwerb einiger Geschenke ermöglichen...

Viele Türen öffnen sich dem Besucher nur zögerlich. Es gibt Lebenssituationen, in denen man im Grunde jede Hoffnung auf eine Wende zum Besseren aufgegeben hat. Hier und da stehen nach dem Läuten auch Kinder mit an der Wohnungstür. »Was bringst Du denn?« lautet mitunter die kecke Frage. Die Kinderaugen schauen noch erwartungsfroh, unbelastet von den Nöten und Ungewissheiten der Eltern bzw. des alleinerziehenden Elternteils.

»Nachbar in Not« konnte dank der eingegangenen Spenden auch in diesem Jahr wieder alle benannten und begründeten Fälle in ähnlichem Rahmen wie im Vorjahr bedenken. Für wenige Fälle müssen noch Schecks ausgestellt werden, so dass die Überraschung hier leider erst nach den Festtagen eintreffen wird.

Mehr noch als in den früheren Jahren werden die Grenzen des Sozialstaats sichtbar. Eine unbürokratische Koordination erlaubt es allerdings in Fällen, in denen staatliche Stellen keine rechtliche Basis für eine Hilfe sehen, wohl aber Hilfe für geboten halten, seitens »Nachbar in Not« einzuspringen. Die von den Theoretikern der Politologenzunft als Zukunftsvision ausgemalte »Zivilgesellschaft« nimmt hier ganz bescheiden und pragmatisch Form an – weil es anders nicht mehr geht und weil es die Mitmenschlichkeit dennoch gebietet. Dass auch Weihnachten 2003 solche Mitmenschlichkeit wieder möglich wurde, ist vor allem den Spendern zu danken.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen