Vision für die Gemeinde entwickelt

 Ralf und Christina Kötter wurden am Sonntag von Magdalene Frettlöh (2.v.r.) und Silke van Doorn (r.) verabschiedet. Der Pfarrer der Lukas-Kirchengemeinde wechselt zur Landeskirche. Foto: schn
  • Ralf und Christina Kötter wurden am Sonntag von Magdalene Frettlöh (2.v.r.) und Silke van Doorn (r.) verabschiedet. Der Pfarrer der Lukas-Kirchengemeinde wechselt zur Landeskirche. Foto: schn
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

schn - Es war ein sichtbar emotionaler Abschied, den die Männer und Frauen der Lukas-Kirchengemeinde im Eder- und Elsofftal ihrem Pfarrer Dr. Ralf Kötter und seiner Frau Christina am Sonntagnachmittag bereiteten. Silke van Doorn konnte eine sehr zahlreich versammelte Gemeinde begrüßen, die buchstäblich auch noch den letzten Platz auf dem Fußboden belegte. Mit Ralf Kötter schied einer der profiliertesten Pfarrer im Evangelischen Kirchenkreis Wittgenstein aus dem Amt. Sein Name ist ganz fest mit dem Wandel und der Verwandlung der Elsoffer Kirchengemeinde verbunden. Das machte auch Silke van Doorn deutlich: „Sehe, da kommt der Träumer, da kommt der Spinner, der eine Vision für die Gemeinde entwickelt hat.“ Anfangs gehörte Sätze wie diese hätten sich sehr rasch von selbst erledigt. Man brauche solche Menschen mit Visionen, um das Gemeindeleben weiterzuentwickeln, betonte Silke van Doorn.

Aus der Kirchengemeinde mit vielen typischen, ländlichen Problemen ist eine Kirchengemeinde geworden, die über die Grenzen des Kirchenkreises Wittgenstein hinaus Vorbildcharakter hat. Als Pfarrer hat es Ralf Kötter verstanden, Impulse zu geben und die Menschen der Gemeinde dabei mitzunehmen. Heute tragen und entwickeln die Gemeindemitglieder viele Ideen ganz selbstverständlich weiter, die vor Jahren Überzeugungsarbeit brauchten. „Menschen mit Visionen haben es nicht leicht. Wir brauchen sie“, sagte Silke van Dorn und bekam viel stille Zustimmung aus der prall gefüllten Kirche. Ralf und Christina Kötter haben in Elsoff Spuren hinterlassen.

Wie sehr die Menschen dort an ihrem Pfarrer hängen, zeigte sich nach dem Gottesdienst, als es keiner der Besucher versäumen wollte, sich persönlich bei dem Pfarrer zu verabschieden. So musste der Theologe gut eine Stunde lang Hände schütteln, was er sichtbar bewegt und gerne tat. Viele der Gemeindemitglieder sind mit Ralf Kötter, der 19 Jahre lang die Lukas-Gemeinde geprägt hat, in die Gemeinde hinein gewachsen. „Mir ist es ganz wichtig, dass wir heute nicht nur Ralf, sondern auch Christina verabschieden“, sagte Silke van Dorn.

Christina Kötter hat sich im Bereich der Betreuung und Mitarbeit in der Gemeinde eingebracht und dort viele heute selbstverständliche Programme in Elsoff angestoßen. Magdalene Frettlöh, die Ralf Kötter und Elsoff persönlich verbunden ist, hielt die Predigt an diesem besonderen Sonntag. Mit Gottvertrauen und der Bereitschaft, neue Wege zu gehen, habe sich die Gemeinde verwandelt. Aus den Predigtworten kam nicht nur die Anerkennung der Arbeit des Seelsorgers zum Ausdruck, sondern auch die Gewissheit, dass Ralf und Christina Kötter der Gemeinde in Elsoff verbunden bleiben werden.

Dieser Gedanke dürfte vielen in der Lukas-Gemeinde Trost spenden, denn in Elsoff steht man wieder vor großen Veränderungen. Die angepeilte Fusion mit der Kirchengemeinde in Wunderthausen/Diedenshausen steht noch in diesem Jahr an. Danach geht es an die Suche nach einem neuen Pfarrer. Ralf Kötter bleibt der evangelischen Kirche erhalten und wechselt an das Ausbildungszentrum der Westfälischen Landeskirche.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.