SZ

15 Studenten bauen E-Rennauto
Von 0 auf 100 in 2,5 Sekunden

Da steht er in der Abendsonne auf dem Siegerland-Flughafen, der neue Rennwagen der Universität Siegen. 15 Studenten gehören zum Racing-Team, acht von ihnen starten zum ersten Wettkampf am nächsten Samstag in Assen/Niederlande.
4Bilder
  • Da steht er in der Abendsonne auf dem Siegerland-Flughafen, der neue Rennwagen der Universität Siegen. 15 Studenten gehören zum Racing-Team, acht von ihnen starten zum ersten Wettkampf am nächsten Samstag in Assen/Niederlande.
  • Foto: Formula Student Racing Team
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

mir Siegen. Ganz schön edel, dieses Rennauto. Außen ein Aluminium-Chassis, innen verbaut ist eine Menge Technik der modernsten Art. Kurz gesagt, das neue Rennauto der Universität Siegen ist fertig. Wieder mal haben die Jungs vom „Formula Student Racing Team“ (auch bekannt als „Speeding Scientists Siegen“) ganze Arbeit geleistet.
In einer früheren Fabrikhalle an der Breiten Straße haben die autobegeisterten Studenten ihr Domizil. Die Vorgängermodelle stehen auch noch in der Gegend rum, hier und da ramponiert – alles Wettkampfspuren.
Der Siegener Flitzer Marke 2021 hat gute Chancen, sich als Top-Modell zu etablieren. „Der Wagen ist 15 Kilo leichter, und auch die sonstige Aerodynamik haben wir noch einmal verbessert“, plaudert Jan Alhäuser aus dem Nähkästchen. Allradantrieb, keine Frage.

mir Siegen. Ganz schön edel, dieses Rennauto. Außen ein Aluminium-Chassis, innen verbaut ist eine Menge Technik der modernsten Art. Kurz gesagt, das neue Rennauto der Universität Siegen ist fertig. Wieder mal haben die Jungs vom „Formula Student Racing Team“ (auch bekannt als „Speeding Scientists Siegen“) ganze Arbeit geleistet.
In einer früheren Fabrikhalle an der Breiten Straße haben die autobegeisterten Studenten ihr Domizil. Die Vorgängermodelle stehen auch noch in der Gegend rum, hier und da ramponiert – alles Wettkampfspuren.
Der Siegener Flitzer Marke 2021 hat gute Chancen, sich als Top-Modell zu etablieren. „Der Wagen ist 15 Kilo leichter, und auch die sonstige Aerodynamik haben wir noch einmal verbessert“, plaudert Jan Alhäuser aus dem Nähkästchen. Allradantrieb, keine Frage.

Spaß haben und lernen

110 PS bei 250 Kilo Gewicht dürfen es sein, „verbaut sind aber 165 PS“, mischt sich David Rüb, der Gruppenleiter, ein. Von null auf 100 in 2,5 Sekunden, noch so eine Mega-Leistung steckt in dem grauen Rennauto drin. Ob die Nobel-Karossen der Bundesliga-Starkicker da mithalten können?
Ein Dutzend Studenten verschiedener Fachrichtungen hat an dem Fahrzeug mitgebaut. Maschinenbauer, E-Techniker und Informatiker. Alle haben handgefertigte Einzelteile beigesteuert. Entstanden sind die nicht alle in der Uni-Fabrikhalle in Weidenau, die Zahl der sponsernden Firmen ist groß. „Spaß haben und viel lernen, das wollen wir alle“, sagt Jan Alhäuser.

Testfahrten auf dem Siegerland-Flughafen

Wie gut das Rennauto tatsächlich aufgebaut und abgestimmt ist, das haben die Studenten bei Testfahrten auf dem Siegerland-Flughafen in Erfahrung bringen können. Warum dort? „Weil die Asphalt-Piste dort richtig Grip hat“, sagen die Jungs. Malte Schellmann ist einer der beiden Fahrer, er darf das 250.000 Euro teure Sondermodell steuern. Vorigen Freitag noch ein letztes Mal auf Probe auf dem Verkehrsübungsplatz in Olpe. Nächsten Samstag geht es richtig zur Sache. Acht der 15 Tüftler brechen auf nach Assen in den Niederlanden, auf der dortigen Motorradrennstrecke findet ein Wettbewerb der Internationalen Rennklasse mit anderen Uni-Teams aus ganz Europa statt.

Mehrere Rennen in Planung

Am 26. Juli geht es weiter zu einem Wettstreit in Tschechien, direkt von dort reist die Siegener Crew ohne Umschweife weiter nach Ungarn, wo am 1. und 2. August weitere Rennen stattfinden werden.
Mit der Formel 1 hat das alles wenig oder gar nichts zu tun, kein zweiter Sebastian Vettel soll da in Szene gesetzt werden. Die Wettkämpfe haben ganz eigene Details, man kann es auch Eigenheiten nennen: 75 Meter geradeaus fahren. Oder aus dem Stand beschleunigen, der Rekord liegt bei 1,5 Sekunden von null auf 100.
Noch so eine Disziplin: die liegende Acht, im Grunde genommen wird andauernd im Kreis gefahren. Die Königsklasse ist ein Rennen über 22 Kilometer, „das ist auch gut so, nach 23 Kilometern ist unser Akku leer“, grinst Jan Alhäuser. Der junge Mann freut sich auf die Rennen, das steht ihm ins Gesicht geschrieben.

Enge Zusammenarbeit mit den Sponsoren

Die meisten in dem flotten Flitzer verbauten Teile haben irgendwas mit den Sponsoren zu tun. „Ja, das ist zum Teil deren Technik“, sagt Alhäuser. Mit den Sponsoren haben die 15 Uni-Tüftler gerne zu tun. „Die suchen schon den direkten und persönlichen Kontakt zu solchen, die was können.“
Wer einmal tatkräftig beim Siegener Uni-Racing-Team dabei war und sich einen Namen verschafft hat, ist bei den Personalchefs willkommen. So gesehen lohnt sich die Teilnahme womöglich als eine Art Sprungbrett fürs spätere Berufsleben.

Autor:

Michael Roth (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Pizzeria da Pino in Geisweid wird 30 Jahre alt. Das Team freut sich über und mit seinen Gästen.
3 Bilder

"Unsere Gäste haben zu uns gehalten"
Pizzeria da Pino feiert Geburtstag

In diesem Jahr wird die Pizzeria da Pino an der Röntgenstraße 9 in Geisweid 30 Jahre alt und hat das mit Gästen und Freunden in geselliger Runde gefeiert. „Wir sind einfach froh und dankbar, dass unsere Kunden und ihre Kinder und Enkelkinder uns so lange die Treue gehalten haben und immer noch halten”, sagt Maria Giannetti. "Unsere Gäste haben zu uns gehalten"„Gerade die zurückliegenden Monate der Pandemie waren für uns alles andere als einfach. Aber umso mehr haben wir uns darüber gefreut,...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen