Von Malteser-Werber überrumpelt

 Die Aufgaben des Malteser Hilfsdienstes sind vielfältig und absolut notwendig – daran besteht kein Zweifel. Eine Berleburger Familie ärgert sich allerdings darüber, auf welche Art und Weise die Suche nach fördernden Mitgliedern stattfindet. Foto: Archiv
  • Die Aufgaben des Malteser Hilfsdienstes sind vielfältig und absolut notwendig – daran besteht kein Zweifel. Eine Berleburger Familie ärgert sich allerdings darüber, auf welche Art und Weise die Suche nach fördernden Mitgliedern stattfindet. Foto: Archiv
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

vö - Das Aufgabenspektrum des Malteser Hilfsdienstes ist breit strukturiert: Die internationale Organisation mit einer mehr als 900-jährigen Geschichte ist an über 700 Standorten in Deutschland vertreten. Mehr als 70.000 Mitarbeiter im Ehren- und Hauptamt kümmern sich um Katastrophenschutz, Sanitätsdienst, Erste-Hilfe-Ausbildung, Hospizarbeit und weitere Aufgaben. Die Malteser unterhalten Betreuungseinrichtungen für Spätaussiedler und Häuser der Jugend- und Drogenhilfe und betreiben Krankenhäuser.

Kurzum, die Organisation erfüllt die Strukturen eines Wirtschaftsunternehmens, sie wird aber weiterhin als eingetragener Verein geführt. Viele ehrenamtliche Aufgaben wären ohne Einnahmen aus Spendengeldern und Fördermitgliedschaften nicht möglich. Über die Art und Weise, wie die Malteser an fördernde Mitglieder kommen, wird zumindest aktuell in Bad Berleburg diskutiert. Eine 79-jährige Frau wollte die Malteser einmalig mit zehn Euro in bar unterstützen, fand sich aber urplötzlich als förderndes Mitglied wieder – mit den besagten zehn Euro als monatlicher Beitrag. Die entsprechenden Vertragspapiere liegen der SZ-Redaktion vor. Nach eingehender Prüfung handelt es sich tatsächlich um einen Antrag auf Mitgliedschaft bei den Maltesern. Ein Angehöriger ärgerte sich im Gespräch mit der SZ massiv über die Vorgehensweise: „Eigentlich braucht es nicht viel, um zu erkennen, dass die alte Dame bei solchen Geschäften auf Hilfe ihrer Angehörigen angewiesen ist.“

Der Mann mittleren Alters habe sich an der Haustür der Seniorin als Mitarbeiter der Malteser ausgegeben „und sein Leid geklagt“. Die Frau habe ihn dann in die Wohnung gebeten. Laut seiner Angehörigen habe der vermeintliche Malteser-Repräsentant darauf verwiesen, dass die Organisation kein Geld mehr von der Regierung bekomme und dringend auf Spenden angewiesen sei, um ihre Aufgaben zu erfüllen. „Darauf hin hat die Frau zehn Euro angeboten, einmalig und am liebsten in bar.“ Erfolgt sei eine Unterschrift, die die Betroffene nach ihrer Ansicht unter einen Beleg gesetzt habe. Erst im Nachhinein habe sie – dann mit Brille – nachgesehen, was sie da wirklich unterschrieben habe.

Und was sagt der Malteser Hilfsdienst? Richtig sei, dass die Organisation aktiv um fördernde Mitglieder werbe – sowohl mit eigenen Mitarbeitern als auch über Dienstleister, so Carsten Düpjohann, Pressereferent der Malteser in Köln. Allerdings: „Normalerweise sind unsere Leute offen und ehrlich unterwegs, das ist eine feste Vorgabe.“ Der Fall in Bad Berleburg sei auf Anhieb nicht detailliert zu recherchieren – wenn er sich aber so abgespielt habe, wie vom Angehörigen geschildert, sei das nicht in Ordnung. Düpjohann sicherte zu, dass sich die Mitgliederverwaltung damit befassen werde.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen