Von Zwängen und Tabus

Martin Stoffel (l.) und Sven Larsen boten Literatur und Musik. Foto: Diakonie

sz Siegen. Der Siegener Autor Martin Stoffeln las jetzt in der Diakonie in der Friedrichstraße Kurzgeschichten und Gedichte über Psychosen. Fast 40 Zuhörer lauschten den ungewöhnlichen Ausführungen. Eingeladen hatten die Diakonie Sozialdienste, um einen Autor zu erleben, der selbst unter einer psychischen Erkrankung litt. Was aber nicht direkt mit seinem literarischen Wirken im Zusammenhang steht, denn nur wenige Werke Stoffels tragen autobiographische Züge.

„Ich verarbeite meine Erkrankung nicht indem ich schreibe, es geht mir um die literarische Umsetzung des Themas.“ Viele Details, die Stoffel beschreibt, hat er jedoch bei anderen Menschen beobachtet. Er geht in seinen Texten unterschiedlichen Psychosen auf den Grund, dabei kommen auch Tabuthemen zur Sprache.

In einer Kurzgeschichte schildert er beispielsweise das Gefühlsleben eines Mannes, der dem Zwang unterliegt, sich selbst zu verletzen. Auch von religiösem Wahn erzählte der Autor. Er hat Menschen porträtiert, die sich als gottgleich empfinden oder sich gezwungen fühlen, religiöse Handlungen auszuüben. Außerdem schildert er den Alltag in einer psychiatrischen Abteilung sowie das Zusammenspiel von Patient und Therapeuten.

„Es gibt keine bessere Therapie, als Menschen die sich verstehen“, versicherte Stoffel seinen Zuhörern. Die Art seiner literarischen Auseinandersetzung nennt Stoffel „Psychoedufiktion“. „Der Begriff beschreibt die Kombination von Psychose und Literatur“, erklärte der Autor. „Das Kunstwort vereint Fachbegriffe aus beiden Disziplinen.“

Zeit, um die Eindrücke der Lesung zu reflektieren, bot Pianist Sven Larsen dem Publikum. Er untermalte die Veranstaltung mit romantischen Jazzkompositionen aus eigener Feder. Organisiert wurde die Lesung von der Leiterin des ambulant betreuten Wohnens der Diakonie Sozialdienste, der Sozialpädagogin Monika Puck. Unterstützt wurde sie dabei von Sozialarbeiter Johannes Schmidt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.