Vorerst kein Streik an der Klinik

Vorerst wird an der Hilchenbacher Neuroklinik doch nicht gestreikt.  Foto: Jan Schäfer

js - Die Geschäftsführung der Celenus-Klinikgruppe hat ihr Angebot im Tarifstreit an der Hilchenbacher Neuroklinik nachgebessert. Damit reagiert sie auf das Ergebnis der Urabstimmung vom Mittwoch, in der sich eine breite Mehrheit der gewerkschaftlich organisierten Mitarbeiter bereit erklärt hatte, in einen unbefristeten Streik zu treten. In der kommenden Woche werden nun erst einmal keine Arbeitsniederlegungen stattfinden.

Am Donnerstagabend haben die Offenburger der Tarifkommission eine Entgelterhöhung in drei Stufen plus Sonderzahlungen angeboten. Allen Beschäftigten bietet sie eine Entgelterhöhing von 2 Prozent (mindestens aber monatlich 50 Euro brutto bei Vollzeitbeschäftigten) rückwirkend zum 1. Oktober. Zudem stellt sie Steigerungen von zusätzlich je 1,5 Prozent zum 1. Januar 2014 und  zum 1. Oktober 2014 in Aussicht. Hinzu kommen rückwirkend zum 1. Oktober Schicht- und Wechselschichtzulagen von 40 bzw. 50 Euro.

“Harte Verhandlungen sind vollkommen in Ordnung“, sagt Geschäftsführer Berthold Müller in einer Mitteilung. „Aber die uns anvertrauten Patienten dürfen nicht darunter leiden.“  Daher habe die Geschäftsführung „einen großen Schritt gemacht, um einen Streik abzuwenden.“ Mit diesem Angebot sei Celenus „weit über die wirtschaftlich vertretbaren Möglichkeiten hinausgegangen“. Aber es müsse jetzt eine einvernehmliche Lösung geben.

Durch das neue Angebot wurden die für kommende Woche angekündigten unbefristeten Streikmaßnahmen erst einmal abgeblasen, wie Verdi-Sprecher Jürgen Weiskirch am Freitagnachmittag nach Rücksprache mit der Tarifkommission mitteilte. Am Montag erst wolle sich das Verhandlungsgremium der Arbeitnehmerseite inhaltlich mit dem Angebot auseinandersetzen. Aktuelles Ziel sei es nun, einen weiteren Verhandlungstermin mit der Geschäftsführung abzustimmen. „Es wird aber nur diesen einen Termin geben“, so Weiskirch. „Sollte dieser zu keinem Ergebnis führen, wird gestreikt!“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.