SZ

Talsperren-Angler brauchen Lizenz
Vorfreude auf Fischsaison steigt

Wer von April bis Oktober an einer der beiden Talsperren des Siegerlandes angeln möchte – im Bild die Obernautalsperre –, der muss sich schleunigst um einen der begrenzten Erlaubnisscheine bemühen. Foto: Archiv
  • Wer von April bis Oktober an einer der beiden Talsperren des Siegerlandes angeln möchte – im Bild die Obernautalsperre –, der muss sich schleunigst um einen der begrenzten Erlaubnisscheine bemühen. Foto: Archiv
  • hochgeladen von Jan Schäfer (Redakteur)

js Allenbach/Brauersdorf. Angeln – das ist stundenlang geduldig an einem Fleck lauern, bis man nichts gefangen hat? Nun ja, wer auch immer diese scherzhafte Weisheit geprägt haben mag, die Siegerländer und Wittgensteiner, die sich dieser Tage um einen Fischereierlaubnisschein für die Breitenbach- oder die Obernautalsperre bemühen, dürften mit etwas mehr Optimismus an die kommende Saison herangehen. Die startet wie in jedem Jahr am 15. April und endet am 15. Oktober. Wer in diesen Monaten an den Ufern der beiden Stauseen „lauern“ darf, wird in Kürze entschieden.

Einfach drauflos angeln ist nicht drin, das versteht sich fast von selbst. Wer in den Genuss einer Genehmigung kommen möchte, der sollte sich am besten schon jetzt darum bemüht haben.

js Allenbach/Brauersdorf. Angeln – das ist stundenlang geduldig an einem Fleck lauern, bis man nichts gefangen hat? Nun ja, wer auch immer diese scherzhafte Weisheit geprägt haben mag, die Siegerländer und Wittgensteiner, die sich dieser Tage um einen Fischereierlaubnisschein für die Breitenbach- oder die Obernautalsperre bemühen, dürften mit etwas mehr Optimismus an die kommende Saison herangehen. Die startet wie in jedem Jahr am 15. April und endet am 15. Oktober. Wer in diesen Monaten an den Ufern der beiden Stauseen „lauern“ darf, wird in Kürze entschieden.

Einfach drauflos angeln ist nicht drin, das versteht sich fast von selbst. Wer in den Genuss einer Genehmigung kommen möchte, der sollte sich am besten schon jetzt darum bemüht haben. Der Wasserverband Siegen-Wittgenstein (WVS), zuständig für die beiden Talsperren und das Leben darin, hat für die Obernautalsperre 100 solcher Lizenzen zu vergeben, bei der Breitenbachtalsperre sind es nur 69. Eine Inflation der Erlaubnisscheine droht damit nicht – eher können Engpässe auftreten.

Ob das in diesem Jahr der Fall sein wird, steht noch nicht fest. Bei Bärbel Hellmann vom WVS laufen die Fäden zusammen, die in alle Verbandskommunen reichen. Jedem Mitglied stehen festgelegte Kontingente zu, die sich vor allem an der jeweiligen Wasserabnahmemenge orientieren. Neben allen elf Kommunen des Kreises Siegen-Wittgenstein haben auch die Stadt Biedenkopf als noch junges Verbandsmitglied jenseits der Kreisgrenze und das Stift Keppel Anspruch auf Erlaubnisscheine (siehe unten). Interessenten müssen sich über ihre jeweiligen Anlaufstellen (in der Regel sind das die Rathäuser) bewerben, die Einhaltung der vom WVS formulierten „besonderen Bedingungen“ und die Vorlage eines gültigen Fischereischeins werden vorausgesetzt. Für jeweils eine Saison werden die Genehmigungen erteilt, die für eine Talsperre 102 Euro und als Kombi-Angebot für beide Talsperren 135 Euro kosten.

Die Nachfrage an den seit vielen Jahrzehnten vom Wasserverband vergebenen Erlaubnisscheinen variiere – in der jüngsten Vergangenheit sei aber niemand leer ausgegangen, sagt Bärbel Hellmann. Ob sich das in diesem Jahr wieder ändert, muss sich zeigen.

Die Stadt Hilchenbach, der als Heimat der Breitenbachtalsperre die meisten Genehmigungen zustehen, verzeichnet eine klare Tendenz nach oben. Das Interesse wächst. 35 Bewerbungen seien eingegangen in diesem Jahr, darunter eine für die Obernautalsperre und drei für einen Kombischein. Sollten bei den anderen Verbandsmitgliedern keine ungenutzten Erlaubnisscheine übrig bleiben, könnte es also Abweisungen geben für die Angelsaison 2020. In Kreuztal ist die Nachfrage rückgängig, heißt es aus dem Rathaus. Bislang sind nur acht Anträge auf einen Erlaubnisschein für die Breitenbachtalsperre eingegangen, 17 könnte die Kindelsbergkommune vermitteln. In den vergangenen beiden Jahren seien die beiden Erlaubnisscheine für die Obernautalsperre immer vergeben worden, diesmal aber habe noch niemand Interesse bekundet. Gleiches gelte für einen Kombischein. Die Gemeinde Wilnsdorf berichtet von konstanter Nachfrage, die aber stets über das Kontingent gedeckt sei.

Dass in den vergangenen Jahren insgesamt weniger Anträge beim Wasserverband eingegangen seien, führt Bärbel Hellman auch auf die Kormorane zurück, die den Anglern offenbar Konkurrenz machen.

Damit das ökologische Gleichgewicht in den Talsperren genauso garantiert wird wie die Chance für die Hobbyfischer, auch etwas an den Haken zu bekommen, lässt der WVS jedes Jahr 18 bis 22 Zentimeter große Bachforellen frei: 9000 Stück in der Obernau, 4000 Stück in der Breitenbach.

Die Sondergenehmigung erlaubt es den Anglern den Uferbereich zu betreten, der für sonstige Besucher Tabuzone ist. Die Regeln aber sind streng, um dem Wasserschutzgebiet gerecht zu werden. Anfüttern ist verboten, das Mitbringen von Gesellschaft auch, an Zuläufen und Vorsperren darf nicht geangelt werden, auch die Dammbereiche müssen außen vor bleiben. Daran, mit dem Boot rauszufahren, ist natürlich nicht einmal zu denken. Ohnehin erlaubt eine Genehmigung nur 50 Angeltage pro Saison, nachts zwischen 22 und 5.30 Uhr darf nicht gefischt werden. Wer an einem Tag an beiden Stauseen angelt, dem werden gleich zwei Tage berechnet. Reguliert ist der Tagesfang auf fünf Forellen und zwei Karpfen, die aneinandergelegt nicht länger als 2 Meter sein dürfen. Nicht gestattet ist es in diesem Zusammenhang, die „besten“ aus einer Vielzahl von Fischen auszuwählen zum Maßnehmen und (verletzte) Tiere wieder einzusetzen.

Dokumentiert wird die Einhaltung der strengen Regeln über Kontrollkarten und Fangmeldungen, die dem WVS am Ende der Saison auch für eine statistische Auswertung dienen. Bleibt nur eins zu wünschen: Petri Heil!

Die Kontingente im Überblick

Folgende Fischereierlaubnisschein-Kontingente vergibt der Wasserverband Siegen-Wittgenstein an seine Mitglieder:

  • Bad Berleburg: 1 Breitenbachtalsperre/2 Obernautalsperre
  • Bad Laasphe: 0/3
  • Biedenkopf: 2/2
  • Burbach: 0/3
  • Erndtebrück: 1/2
  • Freudenberg: 4/2
  • Hilchenbach: 22/0
  • Stift Keppel: 5/0
  • Kreuztal: 17/2
  • Siegen: 13/31
  • Netphen: 4/39
  • Neunkirchen: 0/3
  • Wilnsdorf: 0/11
Autor:

Jan Schäfer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen