Wallhausen-Druck kehrte zurück

Werk aus dem Jahr 1617 liegt jetzt im Tresor der Universitäts-Bibliothek

kk Siegen. Lange hatte es ihn nicht in Siegen gehalten. Und dennoch hat die kurze Zeit seines Wirkens Spuren hinterlassen. Eine Straße trägt seinen Namen, und neuerdings ist auch die Universität Siegen im Besitz eines seiner Relikte.

Die Rede ist von Johann Jacob von Wallhausen (1580 bis 1629). Dieser stand zwischen Februar und Juli des Jahres 1617 in Diensten des Grafen Johann VII. von Nassau-Siegen. Der wiederum unterstützte seine niederländischen Verwandten im Befreiungskrieg gegen die Spanier und war aus diesem Grund Mitorganisator der Oranischen Heeresreform. Wallhausen war ausersehen, in Siegen eine Kriegs- und Ritterschule zu führen. Den Fußtruppen sollte größere Bedeutung und eine bessere Ausbildung zukommen.

Der Kriegs-Schule war kein langes Leben beschieden. Den schriftlichen Ausführungen Wallhausens schon eher. Darin findet sich Gedankengut Johanns VII. Denn: Wallhausen durfte dessen Ideen und Darlegungen studieren. Das Gesehene und Gelernte hielt er später schwarz auf weiß fest. Nicht zuletzt in einem in Hanau hergestellten dünnen Druck.

»Künstliche Picquen-Handlung. Darinnen schriftliche mit Figuren dieses Adelichen exercitium angewiesen und gelehret wird…« heißt dieser. Im vergangenen Jahr erwarb die Siegener Uni-Bibliothek eines dieser äußerst raren Exemplare aus dem Jahr 1617. Drei Stück sind davon bekannterweise vorhanden. Feilgeboten wurde es über ein Schweizer Antiquariat. Den Zuschlag erhielten die Krönchenstädter gegen die Zahlung von 2200 e.

Der Druck zeigt ein kunstvoll gestaltetes Titelblatt mit einer schönen Bordüre und einem Porträt des Autors Johann Jacob von Wallhausen (Bild). Einer Einleitung, in der Wallhausen den Zweck des Buches erläutert, folgen auf 15 Seiten die eigentlichen Lektionen, die durch 203 Illustrationen auf zehn doppelblattgroßen Kupferstichen ergänzt werden. Der Autor verstand das Werk als Lehrbuch über den Umgang mit der Pike. Zu sehen sein wird der Neuerwerb, der im Tresor aufbewahrt wird, im nächsten Jahr. Zum Doppeljubiläum von Fürst Johann Moritz – 400. Geburtstag und 325. Todestag – plant die Universität eine große Ausstellung.

Die Bibliothek ist um einen kostbaren Druck reicher. Doch nicht nur diese Bilanz kann sich sehen lassen. Die Zahlen des Jahres 2002 legte gestern Bibliothekschef Werner Reinhardt vor. So ist die Einführung des neuen Bibliothekssystems »ALEPH« abgeschlossen. Eine Folge: im elektronischen Katalog der Bibliothek kann der Bestand nun tagesaktuell recherchiert werden.

Insgesamt zählt die Uni-Bibliothek mittlerweile knapp 1,2 Millionen Bände. Allein im vergangenen Jahr kamen etwa 29400 hinzu. 4456 Zeitschriften sind abonniert. Hinzu kommen 2587 elektronische Ausgaben. Etwa 12000 aktive Nutzer finden sich in den Computern. Ungefähr 2500 davon sind »Externe« aus der Region. Um mehr als 24 Prozent gestiegen ist die aktive Fernleihe. Will heißen: 31645 Anfragen von außerhalb gingen auf dem Haardter Berg ein. Aus Siegen versandt wurden 26148 Anträge auf Fernleihe. Ein Plus von knapp 17 Prozent. Reinhardt: »Dass zeigt vermutlich, dass überall die Mittel knapper geworden sind.«

So richtig über Geldmangel konnte die Siegener Uni-Bibliothek in 2002 nicht klagen. Zu den 1,9 Mill. e aus der Hochschulschatulle kamen etwa 200000 e aus anderen Kassen hinzu. In diesem Jahr wird allenfalls ein Viertel dieser Zusatzgelder zur Verfügung stehen. Die Gelder der Uni bleiben konstant. Aber: Die Preise der Publikationen steigen von Jahr zu Jahr um bis zu 10 Prozent.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen