Das Wetter im September
Warm wie im Sommer - Hälfte des langjährigen Niederschlags

Der September war recht warm und sehr trocken.
  • Der September war recht warm und sehr trocken.
  • Foto: Pixabay (Symbolfoto)
  • hochgeladen von Michael Sauer

sz Weidenau. Die Klimastation des Forschungsinstituts Wasser und Umwelt der Universität Siegen hat die folgenden Wetterdaten im Monat September 2021 erfasst und ausgewertet.

Wetter im September: Niederschlag (1 mm = 1 l/ qm)

  • 1. Dekade 22,2 mm
  • 2. Dekade 5,7 mm
  • 3. Dekade 29,1 mm.

Monatssumme: 37,0 mm, das sind 49 Prozent des langjährigen September-Mittelwertes, der von 1969 bis 2020 76,2 mm (100 Prozent) beträgt. Der Niederschlag ist an sechs Tagen gefallen, größter Tagesniederschlag: 22,2 mm am 10. September. Vergleichsdaten seit 1968, dem Beginn der Messungen am Haardter Berg: Die höchste September-Monatssumme fiel 2001 mit 171 mm, die niedrigste dagegen 1971 mit 16 mm. Im langjährigen Mittel (1971 bis 2020) hat der September 14,7 Niederschlagstage.

Wetter im September: Lufttemperatur (°C 2 m über Gelände)

ZeitMinimumDatumMittelMaximumDatum
1. Dekade7,02. September16,926,89. September
2. Dekade7,813. September14,924,614. September
3. Dekade3,821. September12,923,125. September

Monatsmitteltemperatur: +14,9°C, das ist 1,7°C wärmer als der langjährige September-Mittelwert (1969 bis 2020), der +13,2°C beträgt. Die höchste Tagestemperatur hat der 9. September mit +26,8°C erreicht, die niedrigste dagegen der 21. mit 3,8°C. Der September hatte fünf Sommertage (Tageshöchsttemperatur 25° C und höher), aber keine „heißen Tage“ (Tageshöchsttemperatur 30° C und höher) mehr.
Vergleichsdaten seit 1968: Der höchste September-Mittelwert war +16,5°C in 1999, der niedrigste dagegen +10,1°C in 1972. Der September hat im langjährigen Mittel (1971 bis 2020) 3,4 Sommertage und 0,4 heiße Tage.

Wetter im September: Wind

Am 27. September mit 69 km/h, das entspricht Windstärke 8. Am 29. September wurden 86 km/h gemessen.

Wetter im September: Fazit

Der September war recht warm und sehr trocken. Mit 14,9°C war er um 1,7°C wärmer als der Durchschnitt, die Tageshöchsttemperaturen lagen zum großen Teil deutlich über 20°C. Besonders warm war es in der ersten Dekade, wo noch fünf Sommertage mit Temperaturen über 25°C registriert wurden. Nachtfrost gab es noch keinen.

Mit nur 49 Prozent der langjährigen Niederschlagsmenge regnete es im September nur halb soviel wie im langjährigen Durchschnitt üblich. An nur sechs Tagen wurde überhaupt Niederschlag erfasst, dabei fiel über die Hälfte der gesamten Monatsmenge alleine am 10. des Monats. Noch trockener war allerdings der letztjährige September, da lag die Niederschlagsmenge bei nur 34 Prozent des Mittelwertes.

Autor:

SZ Redaktion aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen