Warmer Geldsegen für Helfer

 Reicher Geldsegen: Michael Schmoranzer (Volksbank Feudingen, l.), Kerstin Lauber (Vorstand Volksbank, 2. v. l.), Kai Wunderlich (4. v. l.) und Sabine Rath (Volksbank Erndtebrück) übergaben gestern Spenden an (v. l.) Karl Ludwig Völkel, Helga Trettin (beide Musik- und Singeschule Erndtebrück), Jörg-Michael Bald (AWo-Werkstätten Schameder), Hans-Hermann Weber (Dorfgemeinschaft Feudingen) und Petra Homrighausen (Musikschule Wittgenstein Bad Berleburg). Foto: Timo Karl
  • Reicher Geldsegen: Michael Schmoranzer (Volksbank Feudingen, l.), Kerstin Lauber (Vorstand Volksbank, 2. v. l.), Kai Wunderlich (4. v. l.) und Sabine Rath (Volksbank Erndtebrück) übergaben gestern Spenden an (v. l.) Karl Ludwig Völkel, Helga Trettin (beide Musik- und Singeschule Erndtebrück), Jörg-Michael Bald (AWo-Werkstätten Schameder), Hans-Hermann Weber (Dorfgemeinschaft Feudingen) und Petra Homrighausen (Musikschule Wittgenstein Bad Berleburg). Foto: Timo Karl
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

tika - Es sind die stillen Helfer, die oftmals wenig beachteten, die wertvolle Beiträge für eine ganze Gesellschaft leisten – in Vereinen und Institutionen. Die Volksbank Wittgenstein hat am Dienstagabend genau diese Akteure mit einer Spende bedacht. Stellvertretend übergab das Bankinstitut in der Geschäftsstelle in Bad Berleburg jeweils 750 Euro an die Musik- und Singeschule Erndtebrück, die Musikschule Wittgenstein in Bad Berleburg, die Dorfgemeinschaft Feudingen und die AWo-Werkstätten in Schameder.

Es waren vier von zahlreichen Vereinen und Institutionen, die die Bank während des gesamten Jahres mit über 30 000 Euro bedacht hatte – eine stattliche Summe. Und eine symbolträchtige Geste zwei Tage vor Heiligabend. In der kommenden Woche sollen weitere 750 Euro an die Bad Berleburg-Erndtebrücker Tafel gehen. „Wir verzichten jährlich darauf, unseren Mitarbeitern und Kunden Weihnachtsgeschenke zu machen. Stattdessen spenden wir unter anderem die Summe, die wir dabei einsparen und geben sie dahin, wo sie gebraucht wird. Es geht uns darum, wertvolle und wichtige Arbeit zu würdigen – Arbeit, die nicht hoch genug einzuschätzen ist“, erklärte Volksbank-Vorstandsmitglied Kai Wunderlich.

Die Musik- und Singeschule Erndtebrück leistet einen zunehmend wichtigen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen. Gemeinsam mit den im Christlichen Jugenddorf in Birkelbach lebenden minderjährigen unbegleiteten Vertriebenen hat die Schule ein Musikprojekt gestartet, das erste Früchte trägt – gemeinsam mit dem Musikschulchor traten die Teilnehmer am Wochenende vor Publikum auf. „Für die Kinder war das ein großer Erfolg, man hat ihnen die Freude angesehen“, erklärte Karl Ludwig Völkel von der Musik- und Singeschule.

Die Arbeit lohnt, auch instrumental. „Es ist Wahnsinn, was die Flüchtlingskinder binnen einer Woche mit ihren Leihinstrumenten lernen. Musik überwindet Sprachbarrieren, wir wollen einen kleinen Beitrag zur Integration leisten“, erklärte seine Kollegin Helga Trettin, die die Spende in diese und weitere derartige Maßnahmen investieren will. Die Musikschule Wittgenstein in Bad Berleburg indes benötigt neue Instrumente und Equipment. „Wir haben ein Jugendblasorchester aufgebaut, das nun erste Auftritte hat. Dafür sind gerade am Anfang immer Anschaffungen nötig“, erklärte Petra Homrighausen von der Musikschule in der Odebornstadt.

Die Dorfgemeinschaft Feudingen arbeitet indes auf Hochtouren an den Plänen für das Jubiläum 2018. „Es ist Arbeit und eine gute Organisation notwendig, um einen vernünftigen Geburtstag auf die Beine zu stellen. Und es kostet eine Menge Geld, alles in die Tat umzusetzen. Wir sind für jeden Euro, den wir bekommen, dankbar“, erklärte der Vorsitzende Hans-Hermann Weber, der mit seinem Dorf den 800. Geburtstag feiern will.

Die AWo-Werkstätten für behinderte Menschen in Schameder indes wollen die Spende vor allem in notwendiges Spezialmobiliar sowie Einzelmaßnahmen investieren. „Wir verstehen unsere Arbeit als individuelle Förderung für jeden Mitarbeiter“, erklärte Leiter Jörg-Michael Bald. Seine Institution leistet wertvolle Beiträge für die Gesellschaft, die oft wenig beachtet bleiben. Ebenso wie viele andere, für die die Spenden des Jahres ein warmer Geldsegen gewesen sind.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.