Warten auf den ersten Wolfsriss

 Armin Küthe und seine beiden Hütehunde: „Gegen einen Wolf könnten sie leider nichts ausrichten.“ Foto: mir
  • Armin Küthe und seine beiden Hütehunde: „Gegen einen Wolf könnten sie leider nichts ausrichten.“ Foto: mir
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

mir -Der erste Wolf ist da, am Stegskopf auf der Lipper Höhe nachgewiesen worden. Allein die Nachricht hat die Schafzüchter alarmiert: „Es gab sofort Anrufe von besorgten Kollegen, die ihre Tiere abschaffen wollen, sollte es den ersten Riss durch einen Wolf geben.“ Oliver Schneider vom Vorstand der Schafhalter ist mit seiner Meinung nicht allein, Schäfer Armin Küthe pflichtet ihm bei: „Eine reine Stallhaltung der Tiere, nur weil der Wolf sich in der Gegend ansiedelt, kommt nicht in Frage.“

Zwei Aspekte, denen Henner Braach als Vorsitzender des landwirtschaftlichen Kreisverbands bei einem vor-Ort-Termin auf der Trupbacher Heide weitere folgen ließ: „Die Tierhalter haben den Wolf nicht gerufen, und der ist nun mal ein Raubtier.“ Die verbreitete Ansicht, im Falle eines Verlustes durch einen Riss gebe es ja Entschädigung, ließ Braach nicht gelten: „Wir betreiben eine artgerechte Haltung, ums Kassieren geht es uns nicht.“

Zwei Meter hohe Zäune, im Boden eingegraben und unter Strom gesetzt „sind hier bei uns in dieser offenen Landschaft gar nicht machbar“, sind sich Armin Küthe und seine Kollegen einig. Vermeintlich kreative Ideen mit Blinklichtern hätten sich als banal erwiesen, hat Oliver Schneider recherchiert. Herdenschutzhunde könnten hilfreich sein, heißt es in Fachkreisen. 2500 Euro pro Tier und Jahr extra würde das kosten, haben die Schafhalter ermittelt. Ganz zu schweigen von den sonstigen Konflikten mit Spaziergängern: Herdenschutzhunde sind nicht niedlich, sie mögen keine anderen Hunde, die zufällig an der Herde entlang Gassi geführt werden.

Henner Braach als Vorsitzender des landwirtschaftlichen Kreisverbands und Oliver Schneider vom Vorstand der Schafhalter fassen die Forderungen so zusammen:

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen