SZ

Ampeln in Siegen
Warten auf die "Grüne Welle"

Besonders zu Stoßzeiten stockt der Verkehr in Siegen. Ein Grund dafür ist auch der veraltete Verkehrsrechner. Bis 2022 soll dieser erneuert werden. Und damit auch die Verkehrssituation verbessert werden, hofft die Stadt.
  • Besonders zu Stoßzeiten stockt der Verkehr in Siegen. Ein Grund dafür ist auch der veraltete Verkehrsrechner. Bis 2022 soll dieser erneuert werden. Und damit auch die Verkehrssituation verbessert werden, hofft die Stadt.
  • Foto: René Traut
  • hochgeladen von Jan Krumnow (Redakteur)

juka Siegen.  Mittwochabend, 17.15 Uhr. Dort, wo die Weidenauer Straße zur Hagener Straße wird, ist es wieder einmal rappelvoll. Stoßstange an Stoßstange warten die Fahrzeuge in beiden Fahrtrichtungen. Wenn es einmal etwas vorangeht, ist nach wenigen Metern meist auch wieder Schluss. Ist eine Ampel geschafft, bremst das nächste rote Licht gleich wieder aus. „Das geht hier jeden Tag so“, murrt der Mitfahrer: „Aber man hat sich mittlerweile fast dran gewöhnt.“ Auf unserem Weg nach Siegen gibt es kaum zwei Ampeln, die wir hintereinander bei „Grün“ passieren können. „Grüne Welle“? Fehlanzeige.
"Grüne Welle" in Siegen? Fehlanzeige!

juka Siegen.  Mittwochabend, 17.15 Uhr. Dort, wo die Weidenauer Straße zur Hagener Straße wird, ist es wieder einmal rappelvoll. Stoßstange an Stoßstange warten die Fahrzeuge in beiden Fahrtrichtungen. Wenn es einmal etwas vorangeht, ist nach wenigen Metern meist auch wieder Schluss. Ist eine Ampel geschafft, bremst das nächste rote Licht gleich wieder aus. „Das geht hier jeden Tag so“, murrt der Mitfahrer: „Aber man hat sich mittlerweile fast dran gewöhnt.“ Auf unserem Weg nach Siegen gibt es kaum zwei Ampeln, die wir hintereinander bei „Grün“ passieren können. „Grüne Welle“? Fehlanzeige.

"Grüne Welle" in Siegen? Fehlanzeige!

Aus Geisweid in Fahrtrichtung Siegen sollte es diese eigentlich geben, wie Jan König, als stellvertretender Arbeitsgruppenleiter Straßen- und Verkehrsplanung auch für den Bau von Lichtsignalanlagen, das Verkehrsrechnersystem und das Parkleitsystem zuständig, erklärt. „Bei Schwachverkehr funktioniert das auch gut“, stellt er klar. Im Berufsverkehr stelle sich die Situation aber schwieriger dar. „Wenn zehn bis 15 Autos immer noch aus den Nebenstraßen dazukommen, wird das Bild natürlich verzerrt. Dann ist eine ,Grüne Welle’ wesentlich schwieriger umzusetzen.“ Generell sei eine „Grüne Welle“ in eine Richtung gut zu planen. In mehrere wird das Unterfangen schon wesentlich beschwerlicher. „Es ist normal. dass es eine Richtung gibt, die bevorzugt wird“, klärt König auf. Dennoch habe man bei der Stadt das Optimierungspotenzial erkannt.

Alltag in Siegen: Eine Ampel zeigt Grün, die nächste Rot

Möglichkeiten gibt es dabei in viele Richtungen. Denkbar ist beispielsweise eine „Grüne Welle“ zwischen den einzelnen HTS-Anschlussstellen, um die Autofahrer auf die Schnellstraße zu lenken. „Aber auch andere Modelle sind denkbar, wir befinden uns da derzeit in einem Prozess“, so König. Ein Ergebnis wird im kommenden Jahr erwartet. Erschwerend kommt für die Stadt allerdings hinzu, dass der Verkehrsrechner bereits seit Jahren veraltet ist. Immer wieder war das Thema – in der Politik und auch in der Siegener Zeitung. Bis hier Besserung eintritt, werden auch noch einige Monate vergehen. „Der Rechner soll über ein Förderprogramm erneuert werden“, erklärt König. Das Programm läuft im kommenden Jahr, 2022 soll der Rechner dann zur Verfügung stehen, hofft die Stadt. Mit der neueren Technik könnte dann auch auf den Siegener Straßen eine Verbesserung eintreten. „Wir können dann besser eingreifen und Dinge prüfen. Wir sehen über den Rechner Schwachstellen, die wir bisher nur händisch feststellen konnten“, erläutert König. So könne man dann sehen, was tatsächlich auf den Straßen passiert, während man momentan nur die Informationen bekommt, wie es laufen sollte.

Der ADAC erklärt die "Grüne Welle"

Von Seiten des ADAC heißt es zum Thema „Grüne Welle“: „Eine ADAC-Studie hat gezeigt, dass eine gut koordinierte ,Grüne Welle’ in Städten das A und O ist. Sie schont nicht nur die Nerven der Verkehrsteilnehmer, sondern ist auch ein wichtiger Faktor beim Schadstoffausstoß.“ So werde bei möglichst gleichmäßiger Fahrweise mit niedriger Drehzahl der optimale Betrieb eines Fahrzeugs erreicht. Jedes Anfahren und jede Beschleunigung gehe dagegen mit einer hohen Drehzahl einher und führe so zu mehr Lärm, höherem Verbrauch und Schadstoffausstoß. „Wenn möglichst viele Fahrzeuge im Straßennetz möglichst selten an einer Ampel halten müssen, können Luftschadstoffe spürbar reduziert werden“, stellt der Automobil-Club klar.

Autor:

Julian Kaiser (Volontär) aus Siegen

Julian Kaiser (Volontär) auf Facebook
Julian Kaiser (Volontär) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen