SZ-Plus

Finanzamt langsamer als im Vorjahr
Warten auf die Steuererklärung

Das Siegener Finanzamt benötigt im Schnitt 44 Tage für die Bearbeitung einer Einkommenssteuererklärung.
  • Das Siegener Finanzamt benötigt im Schnitt 44 Tage für die Bearbeitung einer Einkommenssteuererklärung.
  • Foto: ch
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

juka Siegen/Olpe/Betzdorf. Das Siegener Finanzamt hat 2019 durchschnittlich 44 Tage für die Bearbeitung einer Einkommenssteuererklärung benötigt. Das geht aus einer Datenerhebung der Online-Steuererklärung „lohnsteuer-kompakt.de“ hervor. Im Vorjahr waren es nur 35,5 Tage gewesen. Deutschlandweit ist die Bearbeitungszeit dagegen sogar von 54,7 auf 53,1 Tage gesunken. „Das zeigt, dass sich die Digitalisierungsstrategie der Finanzbehörden positiv auswirkt“, erklärt Geschäftsführer Felix Bodeewes. Bei sehr großen Abweichungen im Vergleich zum Vorjahr ließe sich vermuten, dass die Corona-Pandemie durch Quarantäne-Maßnahmen oder Krankschreibungen einen negativen Effekt gehabt habe, so Bodeewes.

juka Siegen/Olpe/Betzdorf. Das Siegener Finanzamt hat 2019 durchschnittlich 44 Tage für die Bearbeitung einer Einkommenssteuererklärung benötigt. Das geht aus einer Datenerhebung der Online-Steuererklärung „lohnsteuer-kompakt.de“ hervor. Im Vorjahr waren es nur 35,5 Tage gewesen. Deutschlandweit ist die Bearbeitungszeit dagegen sogar von 54,7 auf 53,1 Tage gesunken. „Das zeigt, dass sich die Digitalisierungsstrategie der Finanzbehörden positiv auswirkt“, erklärt Geschäftsführer Felix Bodeewes. Bei sehr großen Abweichungen im Vergleich zum Vorjahr ließe sich vermuten, dass die Corona-Pandemie durch Quarantäne-Maßnahmen oder Krankschreibungen einen negativen Effekt gehabt habe, so Bodeewes.

Siegen auf Platz 84

Bundesweit belegt Siegen Rang 84 (von 508), im Vorjahr war es noch Platz elf gewesen. Das schnellste Finanzamt stellt Homburg mit der Außenstelle St. Ingbert mit 28,7 Tagen, in NRW hat Solingen mit 32,7 Tagen die Nase vorn und ist somit fast zwölf Tage schneller als Siegen.

Olpe auf Rang 16

Eine Steigerung hat derweil das Finanzamt Olpe zu verzeichnen: Statt 41,4 Tagen benötigte man an der Bigge in diesem Jahr nur 38,1 Tage und steht somit auf Bundesebene auf Rang 16, in Nordrhein-Westfalen sogar auf Platz neun (von 104).

Altenkirchen-Hachenburg auf 71

Eine noch deutlichere Verbesserung lässt sich vom Finanzamt Altenkirchen-Hachenburg vermelden. Waren es 2019 noch 55,3 Tage (Platz 290 in Deutschland), sind es im morgen endenden Jahr nur noch 43,1 Tage (Rang 71).Insgesamt stellt das Land Rheinland-Pfalz mit einer durchschnittlichen Bearbeitungszeit von 46,2 Tagen die schnellsten Finanzämter, dicht gefolgt vom Saarland. Abgeschlagen am Ende des Tableaus taucht derweil Thüringen auf. Dort brauchen die Ämter im Schnitt 71,4 Tage für die Bearbeitung.

Autor:

Julian Kaiser (Volontär) aus Siegen

Julian Kaiser (Volontär) auf Facebook
Julian Kaiser (Volontär) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen