Corona-Kommentar
Warum so schweigsam?

Die Corona-Pandemie ist allgegenwärtig. Im privaten Umfeld, in der Arbeitswelt und natürlich in den Medien überlagert das Thema alle anderen. In der Gesellschaft herrscht ein riesiges Informationsbedürfnis, denn die Auswirkungen des Coronavirus greifen in alle Lebensbereiche ein. Und nahezu jeder fragt sich, wann das „normale Leben“ wieder zurückkehrt – und sei es in kleinen Schritten.
Diesbezüglich ist die Ausbreitung von Covid-19 auf der Welt, in Europa, in Deutschland und insbesondere direkt vor der eigenen Haustür von entscheidender Bedeutung. Alles andere als verwunderlich wirkt daher das Interesse der Bevölkerung an der aktuellen Entwicklung der Pandemie. Bund, Land und insbesondere das Robert-Koch-Institut reichen tagtäglich neueste Zahlen, Daten und Fakten weiter. Auch fast alle Kreise informieren sehr aktuell und vielschichtig über die Corona-Ausbreitung vor Ort. Fast alle, denn der Kreis Olpe betreibt hier eine gleichermaßen spärliche wie fragwürdige Öffentlichkeitsarbeit.
Der Kreis Siegen-Wittgenstein erteilt beispielsweise nicht nur Auskunft über die Zahl der bestätigten Corona-Erkrankungen, sondern auch über das Alter der Patienten, deren wahrscheinliche Ansteckungsquelle und die Schwere des Krankheitsverlaufs. Im Kreishaus in Siegen nennt man einhergehend auch die Zahl der inzwischen genesenen Patienten. Der Märkische Kreis listet sogar die Zahl der unter Quarantäne stehenden Kontaktpersonen der Infizierten auf.
Und der Kreis Olpe? Obwohl hier gemessen an der Einwohnerzahl die im Vergleich zu den vorgenannten Kreisen weitaus höchste Quote an Infizierten vorliegt, hält man es im Kreishaus offenbar nicht für notwendig, die Informationspolitik in diesem derzeit alles entscheidenden Themengebiet anzupassen.
Zahlen von inzwischen genesenen Patienten teilt der Kreis Olpe genau so wenig mit wie das Alter aktuell betroffener Infizierter, deren mögliche Ansteckungsquellen oder gar die Zahl der unter Quarantäne stehenden Personen. Und hinsichtlich der auf der Homepage des Kreises veröffentlichten Statistik der bestätigten Corona-Erkrankungen ist nicht ein Hinweis darauf zu finden, für welchen Zeitraum die aufgelisteten Fälle gelten.
Als bestünde kein gesteigertes und begründetes Interesse an der Ausbreitung des Coronavirus im Kreisgebiet, setzt die Verwaltung an diesem Wochenende „noch einen drauf“. Am Freitag verkündete die Verwaltung die vermeintlich „aktuellen“ Fallzahlen mit Stand 13 Uhr und verweist darauf, dass die nächste Auskunft über die Entwicklung erst am heutigen Montag um 17 Uhr erfolgt. Die ohnehin nicht preisverdächtige Öffentlichkeitsarbeit bezüglich der Corona-Entwicklung wird also kurzerhand über das Wochenende eingestellt.
Insofern stellt sich vor allem eine Frage: Warum ist der Kreis Olpe bezüglich der Corona-Ausbreitung so schweigsam?
Die Medien könnten sogar ihren Auskunftsanspruch juristisch durchsetzen, aber soweit sollte es gar nicht kommen. Jeder Besucher der Kreis-Homepage sollte hochaktuelle Informationen abrufen können. Holger Böhler

Autor:

Holger Böhler (Redakteur) aus Wenden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen