Was ist Liebe?

Rhea Bilger und Marcos Reik fragen sich: „Was ist Liebe?“  Foto: soph

soph Weidenau. Liebe begleitet uns in allen Lebenslagen. Jeder kennt sie, kaum einer kann sie erklären. In der Aula der Rudolf-Steiner-Schule zeigten 16 Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren „Ein Stück: Liebe“, ein sehr unterhaltsames Theaterstück mit wirklich lustigen Einfällen, in dem ein junges Mädchen von der Liebe höchstpersönlich durch ihre Höhen und Tiefen geführt wird.

Alle Schauspieler sind schwarz gekleidet und barfuß, sie stehen mit Kuscheltieren im Arm ruhig auf der Bühne. Ein Mädchen im weißen Kleid fragt direkt drauflos: „Was ist Liebe?“ Die Antworten fallen sehr unterschiedlich aus und repräsentieren die unterschiedlichen Formen der Liebe. „Wenn Opa der Oma die Fußnägel lackiert!“, „Wenn Mutti dem Vati das beste Stück vom Hähnchen gibt!“ oder „Ein Stück Schokolade geschenkt zu bekommen!“

Nun weiß das Mädchen gar nicht mehr, was Liebe ist. Da kommt die Liebe im roten Kleid herbeigeeilt und nimmt es mit auf eine Reise. In verschiedenen Szenen wird das Thema „Liebe“ betrachtet, von den schönen, aber auch von den schlechten Seiten. Die Texte stammen unter anderem von Mascha Kaléko, Erich Fried – aber auch von Jörn Heller aus Siegen. Die Rahmenhandlung, die die Szenen verbindet und kommentiert, wurde von den Darstellern selbst geschrieben. Die Gruppe traf sich wöchentlich und in den vergangenen Wochen auch am Wochenende, um das Stück eigenständig auf die Bühne zu bringen. Einige Eltern halfen bei organisatorischen Dingen. „Die Gruppe selbst hat Regie geführt“, erklärt Tobias Panthel. „Das war natürlich auch mal schwierig, hat aber meistens sehr gut geklappt.“ Das Thema „Liebe“ sollte bewusst nicht zu kitischig präsentiert werden, „manchmal haben wir es aber bewusst sehr schnulzig gemacht“. Die Intention bei der Umsetzung war es, eine witzige und jugendliche Darstellung zu erarbeiten, „so dass es verständlich ist“.

Gelungen ist das Stück in jedem Fall, die Gruppenregie hat sich bewährt. Die Texte sitzen, die Pointen auch, und die schauspielerischen Leistungen können sich sehen lassen. Eine gesangliche Einlage mit dem Klassiker „Dream A Little Dream Of Me“ zeigte auch musikalisches Können. Ob beim Speed-Dating oder im Café, ob zwischen Menschen oder einer Blume und ihrem Besitzer, ob Jung oder Alt – die Liebe zeigt sich auf ihre besondere, unterschiedliche Art und Weise. Ein Theaterabend, der zum Nachdenken, Träumen und Hoffen anstößt, denn wenn man den Jugendlichen glauben darf, findet die Liebe irgendwann jeden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.