„Was muss ein Lehrer können?“

kk Siegen. Die Universität Siegen und die Siegener Zeitung haben ein weiteres gemeinsames Projekt aus der Taufe gehoben – die Siegener Wissenschaftsrunde. Deren Sinn und Zweck ist es, gesellschaftlich wichtige Themen in die Öffentlichkeit zu transportieren und gemeinsam mit Gästen und Zuhörern auf allgemein verständlichem Niveau zu erörtern.

Die Auftaktveranstaltung der neuen Wissenschaftsrunde findet am Donnerstag, 15. April, 18 Uhr, im Pädagogischen Zentrum des Peter-Paul-Rubens-Gymnasiums auf dem Siegener Rosterberg statt (die SZ berichtete). Das Thema „Zukunft der Schule – Schule der Zukunft“ ist brandaktuell und geht nahezu jedermann an. Schließlich ist jeder einmal zur Schule gegangen und hat seine ganz persönliche Erfahrung mit Lehrerinnen und Lehrern gemacht.

Was sich geändert hat, ist am Beispiel der Kinder oder Enkelkinder auszumachen. Und: Geändert hat sich im Laufe der Jahrzehnte vieles, Ende offen. Was bleibt, ist die zentrale Bedeutung der Pädagoginnen und Pädagogen fürs Lernen, den Schulalltag und somit fürs ganze Leben. „Was muss ein Lehrer können?“ ist denn auch die zentrale Frage, um die es gehen soll.

Als Experten stehen Uni-Rektor Prof. Dr. Holger Burckhart, Prorektor Prof. Dr. Franz-Josef Klein (Lehre, Lehrerbildung, lebenslanges Lernen), Prof. Dr. Hans Werner Heymann als „Architekt“ der Siegener Lehramtsstudiengänge, Ulrich Wehrhöfer, Gruppenleiter Lehrerbildung im NRW-Schulministerium, sowie Oberstudiendirektor Paul Behrensmeier vom gastgebenden Gymnasium und als Vertreter der Praxis zur Verfügung.

Moderiert wird die Runde von SZ-Chefredakteur Dieter Sobotka. Selbstverständlich sind Fragen, Anregungen und Wortbeiträge aus dem Publikum nach einer Eröffnungsrunde erwünscht. Die Veranstalter hoffen auf eine rege und sachliche Diskussion mit vielen Teilnehmern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen