Wasser aus dem Hahn nach Nichtnutzung ablaufen lassen

Köln(dpa/tmn) - Wenn ein Wasserhahn zum Beispiel im Gäste-WC oder im Zweitbad länger als drei Tage nicht aufgedreht war, sollte man das Wasser bei der ersten erneuten Nutzung anfangs ablaufen lassen.

Die Menge, die noch in den Leitungen stand, sollte nicht als Trinkwasser genutzt werden, erläutert der Tüv Rheinland. Denn in verschmutzten Rohrleitungen können Mikroorganismen wachsen, die die Gesundheit gefährden - zum Beispiel Kolibakterien oder Legionellen.

Der Tüv rät, mindestens alle Armaturen und Duschschläuche einmal pro Jahr zu entkalken oder bei starker Verschmutzung Teile sogar auszutauschen. Denn auch Kalk sei ein Nährboden für Mikroorganismen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.