Wasser kontra Hitzewelle

ph/hep Siegen. Wasser ist in diesen Tagen ein begehrtes Produkt und außerdem ein probates Mittel im Kampf gegen die Sonnenglut. Der Griff zur Flasche ist geradezu lebenswichtig. Die Freibäder sind gefüllt wie lange nicht mehr. Leider droht mit der anhaltenden Hitzewelle mancherorts das Wasser zu „kippen“. Aus diesem Grund mussten in den vergangenen Tagen bereits die ersten kleineren Naturanlagen vorübergehend den Badebetrieb einstellen, etwa in der Ferndorfer Zitzenbach.

In Südwestfalens größtem Naturfreibad in Müsen ist es dem Turn- und Sportverein als Betreiber dank Unterstützung des örtlichen Löschzugs bislang gelungen, die Wasserqualität aufrecht zu erhalten. Mehrfach rückten die Wehrleute mit Schläuchen und Pumpen an. Auch andernorts herrscht noch keine Alarmstimmung. So bescheinigte der Förderverein zur Erhaltung des Naturfreibads Eiserfeld gestern eine einwandfreie Wasserqualität, so dass einem erfrischendem Bad nichts im Wege stehe.

Örtliche Gewitter und Schauer haben die akute Waldbrandgefahr – einige Feuerwehr-Einsätze gab es am Wochenende – gar nicht oder allenfalls minimal gemindert. Ein solches Unwetter wurde in der Nacht zum Sonntag einer betagten Buche am Freudenberger Friedhof zum Verhängnis. Ein etwa 40 Zentimeter dicker Ast hielt den Naturgewalten nicht stand, brach ab und blockierte den Eingangsbereich. Die Feuerwehr rückte mit Sägen an und schuf Platz. Sicherheitshalber stiegen einige Einsatzkräfte über die Drehleiter hinauf zur Bruchstelle, um weitere abbruchgefährdete Äste zu entfernen. Über das weitere Schicksal des unter Naturschutz stehenden Baums dürfte nun die Naturschutzbehörde entscheiden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen