„Wasserwerk Brachbach“ feierte

 Tag des Wassers: Viele Informationen und viel Spaß zum Thema gab es beim Aktionstag des Vereins „Wasserwerk Brachbach“. Hier haben sich einige Vereinsmitglieder und junge Besucher am provisorischen „Ententeich“ versammelt. Foto: nb
  • Tag des Wassers: Viele Informationen und viel Spaß zum Thema gab es beim Aktionstag des Vereins „Wasserwerk Brachbach“. Hier haben sich einige Vereinsmitglieder und junge Besucher am provisorischen „Ententeich“ versammelt. Foto: nb
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

nb - Der Verein sorgt nun schon lange dafür, dass das Wasser eben nicht nur zu Spiel und Spaß dient, sondern vor allem als qualitativ hochwertiges Trinkwasser genutzt werden kann. 912 Haushalte und Kleingewerbe sind Mitglied im Verein, und so herrschte beim Tag der offenen Tür zum 120-jährigen Bestehen des Vereins „Wasserwerk Brachbach“ reger Betrieb in und um das Wasserwerk Langgrube, wo unter dem Motto „Wasser ist Leben“ der runde Geburtstag gefeiert wurde.

Hier konnten sich die Gäste selbst ein Bild von den modernen Anlagen und der Arbeit des Vereins machen. Durchgängig wurden Führungen angeboten, mit denen der Weg des Wassers vom Stollen bis zum heimischen Wasserhahn gezeigt wurde. Vier Stollen werden „angezapft“, wie es Vereinsgeschäftsführer Edwin Mees ausdrückte, um an das kostbare Nass zu kommen. Von diesen gelangt es „im freien Fall“ in Aufbereitungsanlagen. In den Anlagen wird das vormalige Rohwasser mechanisch von Eisen befreit und entsäuert und das so entstandene Reinwasser anschließend in Hochbehälter geleitet. Pro Tag brauche man etwa 300 Kubikmeter zur Versorgung, erläuterte Mees. Er unterstrich: „Das Produkt muss tausendprozentig in Ordnung sein.“ Deshalb würden die Prüfintervalle auch immer engmaschiger. Deren Ergebnisse, passgenau für jede Straße, können die Verbraucher übrigens auf der Internetseite des Vereins einsehen.

Dass die Qualität des Brachbacher Wassers stets einwandfrei ist, dafür sorgen die neun halbehrenamtlich tätigen Vorstandsmitglieder. Mees selbst ist seit 25 Jahren dabei und will besonders Kinder und Jugendliche für das Thema Wasser und seine Aufbereitung sensibilisieren. Doch auch für langjährige Vereinsmitglieder und alle anderen Besucher hielt die Veranstaltung viel Wissenswertes und viele Informationen über Neuerungen bereit. Und so fanden im Laufe des Tages rund 400 Personen den Weg zur Langgrube, die mit Leckereien vom Grill und Kuchen auch kulinarisch bestens versorgt wurden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.