Weidenfeller akzeptiert Strafe

Roman Weidenfeller hat den Einspruch gegen sein Fahrverbot nach einer Geschwindigkeitsübertretung im Siegerland zurückgezogen. Foto: Archiv
  • Roman Weidenfeller hat den Einspruch gegen sein Fahrverbot nach einer Geschwindigkeitsübertretung im Siegerland zurückgezogen. Foto: Archiv
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

kalle/jak Siegen/Burbach. Borussia Dortmunds Torhüter Roman Weidenfeller wird am Donnerstag doch nicht am Amtsgericht Siegen zu Gast sein. Sein Anwalt teilte mit, dass man den Einspruch gegen das Bußgeldverfahren zurückgezogen habe. Damit, so bestätigte Gerichts-Pressesprecherin Sabine Metz-Horst, komme es auch nicht mehr zu einer Verhandlung. Stattdessen wird der versandte Bußgeldbescheid rechtskräftig: Weidenfeller muss 600 Euro Bußgeld zahlen und bekommt ein dreimonatiges Fahrverbot.

Dem BVB-Schlussmann war zur Last gelegt worden, auf einer Straße bei Burbach statt 100 ganze 171 Stundenkilometer schnell gewesen zu sein.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen