Weißtal ärgert Spitzenreiter Werdohl

sz - Der TSV Weißtal erreichte beim Spitzenreiter FSV Werdohl ein achtbares 1:1 (1:0). Dabei begann die Partie für die Schützlinge von Trainer Lars Toborg alles andere als wunschgemäß. Schon nach fünf Minuten geriet der TSV durch einen Gegentreffer von Lukas Kessler mit 0:1 ins Hintertreffen. Kurz vor der Pause gelang Bayram Basyigit der 1:1-Ausgleichstreffer. Durch das Remis rutschten die Weißtaler (43 Punkte) zwar auf den 4. Tabellenplatz ab. Der 2. Rang, der möglicherweise zur Teilnahme an einer Relegationsrunde berechtigt, ist aber weiterhin in Reichweite.

Nicht zu stoppen sind weiterhin die Sportfreunde Siegen 2., die den BSV Menden mit 4:0 (2:0) abfertigten. Die Elf von Trainer Daniel Cartus bleibt nach der Winterpause weiterhin unbesiegt. Mit Ausnahme des Unentschiedens in Hünsborn gewannen die Siegener sämtliche Meisterschaftsspiele in 2011. Christoph Göbel (13.), Jasmin Selimanjin (26.), Anil Berber (57.) und Paul Gomer (Foulelfmeter, 69.) trafen für die Leimbachtaler (43 Punkte), die nun als Tabellendritter nur noch drei Punkte Rückstand auf den Tabellenzweiten Hasper SV (46) haben.

Weiter im Rennen um Platz 2 ist auch Rot-Weiß Hünsborn. Der Aufsteiger wurde im Heimspiel gegen den SV Schmallenberg/Fredeburg seiner Favoritenstellung gerecht und behielt mit 3:1 (1:1) die Oberhand über den Tabellendrittletzten. Die Gäste gingen zwar durch David Okon mit 1:0 in Führung (18.), doch Marius Schneider glich in der 35. Minute zum 1:1 aus. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Rot-Weißen dann die Schlagzahl. Mike Brado erzielte zunächst das 2:1 (53.), und wenig später sorgte Robin Pietschmann mit dem 3:1 (59.) für klare Verhältnisse am Löffelberg. Hünsborn ist nun Sechster mit 42 Punkten.

Rothemühle stillt Torhunger

Der SV Rothemühle ist weiter nicht zu stoppen. Die Wendschen feierten am Sonntag beim Schlusslicht TuS Iserlohn einen 5:1 (3:0)-Kantersieg. Damit bauten die Rothemühler ihre Erfolgsserie auf optimale 15 Punkte und 22:2 Tore aus den letzten fünf Begegnungen aus. Die Tore für den SVR teilten sich Manuel Müther (10./61.) und Alexander Großmann (17./37./48.). Rothemühle ist nun Fünfter (42 Punkte).

Hendryk Berg war indes der Matchwinner beim 1:0 (0:0)-Heimerfolg Germania Salchendorfs gegen den VfL Schwerte. Der Offensivspieler erzielte in der 72. Minute das "Tor des Tages" am Wüstefeld-Sportplatz.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.