SZ

Terminvergabe für Corona-Impfungen
Weiter großer Unmut bei Senioren

Ab Montag können Senioren ab 80 Jahre einen Impftermin vereinbaren.
  • Ab Montag können Senioren ab 80 Jahre einen Impftermin vereinbaren.
  • Foto: rt
  • hochgeladen von Marc Thomas

juka Siegen/Olpe/Düsseldorf. Nach dem holprigen Start der Terminvergabe für die Corona-Impfungen am Montag (die SZ berichtete), bei der etliche Senioren in Siegen-Wittgenstein und Olpe teilweise stundenlang in Warteschlangen festhingen und auch die Online-Anmeldung unter der großen Nachfrage bereits nach knapp zwei Stunden zusammenbrach, hat sich die Situation am Dienstag zumindest etwas verbessert. Zwar ist die Hotline weiterhin überlastet, ein Durchkommen ist nur mit viel Glück möglich, dafür sind aber die technischen Probleme auf der Website www.impfterminservice.de/impftermine in Teilen behoben.

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hat derweil zugesichert, dass alle Impfwillige im Alter von über 80 Jahren einen Termin erhalten werden.

juka Siegen/Olpe/Düsseldorf. Nach dem holprigen Start der Terminvergabe für die Corona-Impfungen am Montag (die SZ berichtete), bei der etliche Senioren in Siegen-Wittgenstein und Olpe teilweise stundenlang in Warteschlangen festhingen und auch die Online-Anmeldung unter der großen Nachfrage bereits nach knapp zwei Stunden zusammenbrach, hat sich die Situation am Dienstag zumindest etwas verbessert. Zwar ist die Hotline weiterhin überlastet, ein Durchkommen ist nur mit viel Glück möglich, dafür sind aber die technischen Probleme auf der Website www.impfterminservice.de/impftermine in Teilen behoben.

NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hat derweil zugesichert, dass alle Impfwillige im Alter von über 80 Jahren einen Termin erhalten werden. Das System der Terminvergabe werde erst dann geschlossen, wenn alle dieser Personengruppe einen Termin erhalten haben, sagte Laumann am Dienstag in Düsseldorf. NRW werde nach seiner Ansicht nach das erste Bundesland sein, in dem jeder Impfwillige über 80 Jahre über einen Termin verfügen werde. Indes begründet die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) die Schwierigkeiten mit dem weiter hohen Andrang. Insgesamt habe man online in den ersten Stunden mehr als 700 Aufrufe pro Sekunde gehabt. Nun habe man aber weitere Server hinzugeschaltet.

Technische Probleme bei Impfanmeldung

Auch bei der SZ meldeten sich am Dienstag viele verzweifelte Senioren, die nun seit anderthalb Tagen versuchen, einen Termin zu vereinbaren. „Ich weiß nicht mehr weiter. Ich bin mit den Nerven am Ende“, gestand eine 86-Jährige. Andere Senioren berichteten von Computer-Ansagen nach vergeblichen Anrufen, dass sie „leider nicht impfberechtigt sind“. Es handelt sich laut KVWL auch hierbei um ein technisches Problem, das behoben werden soll. Einige Senioren versuchten es sogar direkt bei der Kreisleitstelle oder über den Notruf 112.

„Es hat am Montag ein vermehrtes Aufkommen von Anrufern gegeben“, bestätigte Jana Schröder von der Kreis-Pressestelle. Zu größeren Einschränkungen oder Blockaden der Notrufnummer sei es aber nicht gekommen.

Autor:

Julian Kaiser (Volontär) aus Siegen

Julian Kaiser (Volontär) auf Facebook
Julian Kaiser (Volontär) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern.
4 Bilder

SZ-Abo vermitteln und Prämie aussuchen
Tolle Geschenke für den Lockdown-Alltag

Es ist die klassische Win-win-Situation: Mit einem Abo der Siegener Zeitung erhält ein Leser Ihrer Wahl täglich die besten Informationen und Themen aus der Region. Gleichzeitig können Sie sich eine unserer drei hochwertigen Prämien sichern. Vermitteln Sie uns einen neuen Abonnenten - und wir bedanken uns mit einem dieser tollen Geschenke. Wir möchten Ihnen den Pandemie-Alltag im eigenen Zuhause erträglicher machen und haben uns deshalb besondere Prämien für Homeoffice, Lockdown und Co....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen