SZ

Klarheit für Eltern, Lehrer und Schüler
Weiterhin Distanzunterricht in Siegen-Wittgenstein

Schülerinnen und Schüler in Siegen-Wittgenstein bleiben im Distanzunterricht.

rege Siegen. Das Land diktiert die Spielregeln. Problem an der ganzen Geschichte: Eben jene brauchen manchmal etwas länger, um den Weg von Düsseldorf nach Siegen zurückzulegen. Bei genau diesen Spielregeln geht es aber weder um Monopoly oder Malefiz, sondern es geht um das „Spiel des Lebens“, also um das wahre Leben. Das spielt sich in den Schulen ab – oder eben auch nicht. So war es in der vergangenen Woche, und so wird es auch erst einmal bleiben: Nach Stunden der Verwirrung und Unklarheit ist es seit Donnerstagnachmittag amtlich, dass der Distanzunterricht im Kreis Siegen-Wittgenstein in der kommenden Woche fortgesetzt wird.
Weiterhin Distanzunterricht in Siegen-Wittgenstein
Um 14.29 Uhr ploppte im E-Mail-Postfach der SZ mit dem Betreff „Eilmeldung: Schulbetrieb ab 19.

rege Siegen. Das Land diktiert die Spielregeln. Problem an der ganzen Geschichte: Eben jene brauchen manchmal etwas länger, um den Weg von Düsseldorf nach Siegen zurückzulegen. Bei genau diesen Spielregeln geht es aber weder um Monopoly oder Malefiz, sondern es geht um das „Spiel des Lebens“, also um das wahre Leben. Das spielt sich in den Schulen ab – oder eben auch nicht. So war es in der vergangenen Woche, und so wird es auch erst einmal bleiben: Nach Stunden der Verwirrung und Unklarheit ist es seit Donnerstagnachmittag amtlich, dass der Distanzunterricht im Kreis Siegen-Wittgenstein in der kommenden Woche fortgesetzt wird.

Weiterhin Distanzunterricht in Siegen-Wittgenstein

Um 14.29 Uhr ploppte im E-Mail-Postfach der SZ mit dem Betreff „Eilmeldung: Schulbetrieb ab 19. April 2021“ die entscheidende Nachricht auf. Da war sie also, die Information, auf die viele Betroffene sehnlichst gewartet hatten. Der Inhalt der Pressemitteilung entspricht dem, was zu erwarten war bzw. was manche Eltern befürchtet hatten: „Der Schulbetrieb in Siegen-Wittgenstein wird in der kommenden Woche genauso fortgesetzt, wie er in dieser Woche stattfindet. Das heißt: Distanzunterricht für alle Jahrgangsstufen außer den Abschlussklassen. Für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 wird eine Notbetreuung angeboten.“ Vielleicht keine schönen Neuigkeiten, aber zumindest gibt es nun eine Entscheidung.

Setzen, Sechs!

Das hatte Stunden zuvor noch anders ausgesehen. Nachdem NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer am Mittwoch die Rückkehr in den Wechselunterricht für kommende Woche und alle Kreise mit einem Inzidenzwert unter der 200er-Marke angekündigt hatte, deutete zunächst vieles darauf hin, dass im „SI“-Kreis weiter auf Distanz unterrichtet wird, da die „magische Zahl“ am Mittwoch bei 214,1 lag (SZ berichtete). Am Donnerstag wiederum sank die Inzidenz unter die 200er-Schallmauer. Zudem sickerte durch, dass es maßgeblich ist, ob die Grenze an drei Tagen in Folge überschritten wurde. Das wiederum war in den vergangenen sieben Tagen in „SiWi“ nicht der Fall.

NRW-Ministerium sorgt für Klarheit

Was nun? Wechselunterricht ab Montag oder nicht? Auf eine Antwort darauf wartete die SZ zunächst vergeblich. Auch Tausende Schüler, Eltern und Lehrer hingen bis zum frühen Nachmittag in der Luft. Problematisch ist, dass sich der Kreis Siegen-Wittgenstein seit Tagen in einer Phase befindet, in der er um die 200er-Marke pendelt. Der Inzidenzwert war in der vergangenen Woche nie drei Tage in Folge über 200. Seit der „SI“-Kreis Anfang April drei Tage in Folge über 200 lag, haben es Siegerländer und Wittgensteiner aber auch nicht geschafft, sieben Tage in Folge unter 200 zu bleiben. Eine verzwickte Situation.

Licht ins Dunkel brachte schließlich ein Telefonat mit dem NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS). „Man hat uns mitgeteilt, dass wir unter die 200er-Regel fallen, das heißt, dass wir zu den Kreisen gezählt werden, die über 200 sind. Weil wir in den letzten Tagen über und unter 200 schwankten, brauchten wir Klarheit, was für uns jetzt gelten soll. Diese Klarheit haben wir für nächste Woche jetzt bekommen“, kommentierte Kreissprecher Torsten Manges die schulischen „Spielregeln“ für die Tage vom 19. bis 23. April.
Weitere werden folgen, auch wenn es manchmal etwas länger dauert. Aber auch Monopoly wird ja öfter mal zu einem Geduldsspiel …

Autor:

René Gerhardus (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen