SZ

SZ-Gespräch mit drei Schülerinnen
Welche Glaubwürdigkeit hat das Corona-Abi?

Auch 2021: alles anders beim Abi. Nicht nur auf das Lernen in Lerngruppen müssen die Abiturienten verzichten.
4Bilder
  • Auch 2021: alles anders beim Abi. Nicht nur auf das Lernen in Lerngruppen müssen die Abiturienten verzichten.
  • Foto: Pixabay (Symbolbild)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

sabe Siegen. Deutsch gut, Mathe befriedigend, Durchhaltevermögen sehr gut? Inwieweit konsequentes Abstandhalten, das Tragen von FFP2-Masken während Prüfungssituationen, Wissenslücken durch Schulausfall und psychische Belastung die Noten durcheinanderwerfen, ist nicht erst seit 2021 ein Thema. Allerdings: Während es bei der Debatte um das Abi 2020 eher um die Umstände der Prüfungen – den zu gewährleistenden Infektionsschutz etwa – ging, haben sich die Diskurse in diesem Jahr um den Inhalt erweitert: Können in Abschlussprüfungen die gleichen Standards gelten, wenn für die aufgerückten Abschlussklassen in den vergangenen zwölf Monaten Unterricht zum Teil ganz ausgefallen ist oder durch stockende Fernlehre mehr schlecht als recht ersetzt wurde?

sabe Siegen. Deutsch gut, Mathe befriedigend, Durchhaltevermögen sehr gut? Inwieweit konsequentes Abstandhalten, das Tragen von FFP2-Masken während Prüfungssituationen, Wissenslücken durch Schulausfall und psychische Belastung die Noten durcheinanderwerfen, ist nicht erst seit 2021 ein Thema. Allerdings: Während es bei der Debatte um das Abi 2020 eher um die Umstände der Prüfungen – den zu gewährleistenden Infektionsschutz etwa – ging, haben sich die Diskurse in diesem Jahr um den Inhalt erweitert: Können in Abschlussprüfungen die gleichen Standards gelten, wenn für die aufgerückten Abschlussklassen in den vergangenen zwölf Monaten Unterricht zum Teil ganz ausgefallen ist oder durch stockende Fernlehre mehr schlecht als recht ersetzt wurde? Die Antwort macht es 2020 nach, sie bleibt bisher die gleiche: Corona hat wohl vorerst keinen Einfluss auf die Prüfungsinhalte.

Corona erschwert die Zukunftsplanung massiv

Alles beim Alten und doch völlig anders – unter dieser Prämisse blicken somit Johanna von der Groeben (21) aus Neunkirchen, Kira Rosellen aus Deuz (20) und Olivia Nies (19) aus Herdorf auf die kommenden Monate. Sie alle haben mit viel Bildschirmzeit, noch mehr Unsicherheit und wenig sozialem Ausgleich zu kämpfen. Die drei jungen Frauen machen gerade am Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung in Siegen ihr Fachabitur, besuchen zu Nicht-Pandemie-Zeiten dieselbe, mit 13 Schülern eine recht kleine, Klasse, haben alle eine abgeschlossene Ausbildung und große Träume für die Zukunft. Das Abitur ist für die Drei kein Abschluss, sondern ein Anfang. Ein Passierschein in die Berufs- und Hochschulwelt. Ob Corona den Zutritt schwerer macht, darüber denken Olivia, Johanna und Kira schon jetzt, noch bevor die Abiprüfungen geschrieben sind, viel nach. „Für uns ist das gerade eine Zeit, in der die Weichen für unser späteres Leben gestellt werden. Es ist momentan so wahnsinnig schwer, seine Zukunft zu planen. Das ist das Gravierende“, findet Johanna.

Abiprüfungen auf Mitte Mai verschoben - reicht das?

Der Blick ins Hier und Jetzt ist von ähnlich unsicherer Natur. Es sind Extremsituationen, unter denen gelernt und sich vorbereitet werden muss. Die zeitlichen Rahmenbedingungen für die Abiturprüfungen 2021 stehen, wurden allerdings im Falle des Siegener Weiterbildungskollegs bereits um zwei Wochen verschoben. Von Anfang auf Mitte Mai, so haben es die Lehrer der Klasse bereits mitgeteilt. Reicht der Aufschub?
Eine Frage, die zum jetzigen Zeitpunkt gerade schwerlich jemand beantworten will. Allerdings beraten sich die Bundeskanzlerin und ihre Minister in der heutigen Konferenz zumindest darüber, wie es für die Schulen mit Blick auf den 15. Februar weitergehen soll. „Es ist alles sehr durcheinander“, sagt Olivia. Stand jetzt wisse man weder, ob nächste Woche die Schule wieder losgehe oder wie in diesem Falle ein Konzept vor Ort aussehen könnte, geschweige denn, wie der Ablauf der Abiprüfungen wohl sein werde.
Obwohl sie alle – und das betonen sie ausdrücklich – Verständnis für eine gewisse Kurzfristigkeit haben („durch das Virus verändert sich ständig alles, ich möchte gerade nicht in deren Haut stecken“), vermissen sie trotzdem eine gewisse Konsequenz, ein Konzept, einen Leitfaden, der ihnen von den ohnehin beschwerten Schultern ein wenig Last nimmt und mehr Sicherheit gibt. „Dafür wäre Zeit gewesen“, findet Johanna. „Die Pandemie dauert jetzt ein Jahr.“

Autor:

Sarah Benscheidt (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen