SZ

Nach dem Lockdown
Weniger Besucher auf dem Siegener Wochenmarkt

Manfred Rupps sagt, dass im Sommer die Nachfrage nach Obst und Gemüse weniger stark sei. Seine Vermutung: Die Menschen bauten in der Corona-Zeit Lebensmittel im eigenen Garten an.
4Bilder
  • Manfred Rupps sagt, dass im Sommer die Nachfrage nach Obst und Gemüse weniger stark sei. Seine Vermutung: Die Menschen bauten in der Corona-Zeit Lebensmittel im eigenen Garten an.
  • Foto: Sarah Panthel
  • hochgeladen von Michael Sauer

sp Siegen. Mittwoch. 13.30 Uhr. Das Wetter ist wechselhaft. Die Händler am Siegener Wochenmarkt unterhalb des Krönchens haben ihre Stände zum Teil verlassen, unterhalten sich miteinander oder warten darauf, dass ein Käufer vorbeikommt und stehen bleibt.

Es ist nicht viel los, sodass auch Christian Schenkel vom Biohof Kapplermühle Zeit für ein Gespräch mit der SZ hat. „Ich bin immer noch zufrieden“, sagt er, trotz des relativ geringen Besucheraufkommens. „Aber das ist zu lang. Bis 17 Uhr ist Käse. Unseren Umsatz machen wir von 10 bis 14 Uhr“, sagt er zu den Marktzeiten.

Siegener Wochenmarkt: Corona hat Auswirkungen
„Corona und jetzt, das kann man nicht vergleichen. Die Leute konnten nicht weggehen, waren hier“, das habe sich positiv auf die Besucherzahlen ausgewirkt, sagt Schenkel.

sp Siegen. Mittwoch. 13.30 Uhr. Das Wetter ist wechselhaft. Die Händler am Siegener Wochenmarkt unterhalb des Krönchens haben ihre Stände zum Teil verlassen, unterhalten sich miteinander oder warten darauf, dass ein Käufer vorbeikommt und stehen bleibt.

Es ist nicht viel los, sodass auch Christian Schenkel vom Biohof Kapplermühle Zeit für ein Gespräch mit der SZ hat. „Ich bin immer noch zufrieden“, sagt er, trotz des relativ geringen Besucheraufkommens. „Aber das ist zu lang. Bis 17 Uhr ist Käse. Unseren Umsatz machen wir von 10 bis 14 Uhr“, sagt er zu den Marktzeiten.

Siegener Wochenmarkt: Corona hat Auswirkungen

„Corona und jetzt, das kann man nicht vergleichen. Die Leute konnten nicht weggehen, waren hier“, das habe sich positiv auf die Besucherzahlen ausgewirkt, sagt Schenkel. Es sei mehr losgewesen. Jetzt ist der Lockdown vorbei, die Menschen können wieder verreisen, sind unterwegs.

Besonders viele Besucher sind auch an diesem Mittwoch nicht auf dem Siegener Wochenmarkt. Während des Lockdowns kauften mehr Menschen auf dem Markt ein.
  • Besonders viele Besucher sind auch an diesem Mittwoch nicht auf dem Siegener Wochenmarkt. Während des Lockdowns kauften mehr Menschen auf dem Markt ein.
  • Foto: Sarah Panthel
  • hochgeladen von Michael Sauer

Die Auswirkungen beobachtet auch Arnd Broehenhorst von der Bäckerei Niedergesäss. Er stellt fest: „Seit Sommer haben wir Ferien. Die Spanne zwischen Sommer- und Herbstferien war schlecht. Viele Stammkunden waren nicht da.“ Auf den Markt zu fahren, lohne sich aber für ihn – sonst würde er nicht mehr kommen. Trotzdem: „Es könnte besser sein.“

Zur Corona-Zeit haben die Leute sehr viel bewusster eingekauft.
Manfred Rupps
Markthändler

Die Nachfrage nach Obst und Gemüse sei vor allem im Sommer nicht so groß gewesen, sagt Manfred Rupps vom Biohof Dickendorf, der Gemüse und Obst verkauft. Seine Vermutung: „Durch Corona hat jetzt jeder mindestens ein Hochbeet.“ Doch im eigenen Garten sei jetzt langsam alles abgeerntet, die Kunden kauften wieder mehr an ihrem Stand.

 Christian Schenkel wünscht sich mehr Verständnis für die Händler - bis 17 Uhr auf dem Markt zu sein, lohne sich kaum.
  • Christian Schenkel wünscht sich mehr Verständnis für die Händler - bis 17 Uhr auf dem Markt zu sein, lohne sich kaum.
  • Foto: Sarah Panthel
  • hochgeladen von Michael Sauer

Während der Pandemie aber habe sich das Kaufverhalten insgesamt verändert: „Zur Corona-Zeit haben die Leute sehr viel bewusster eingekauft. Da haben wir viel Ansturm gehabt“, aber da sei wieder abgeflacht. Auch andere Marktbeschicker berichten der SZ von dieser Entwicklung.

Siegener Wochenmarkt: Inflation kaum ein Thema

Die Preise steigen, auch für Lebensmittel. Rupps kann das für die Waren vom Biohof allerdings nicht bestätigen. „Die Preise sind eher gefallen, als das sie gestiegen sind“, sagt er. „Im Betrieb haben wir über die Inflation gesprochen und die Preise mit denen im vergangenen Jahr verglichen.“

Gähnende Leere auf dem Siegener Wochenmarkt - sehr zum Leidwesen der Händler.
  • Gähnende Leere auf dem Siegener Wochenmarkt - sehr zum Leidwesen der Händler.
  • Foto: Sarah Panthel
  • hochgeladen von Michael Sauer

Andrea Schneider von „Früchte Schneider“ hingegen muss zugeben: „Ein paar Sachen sind teurer geworden.“ Sie hofft aber, dass die Preissteigerung nicht anhält. Und die Käufer am Markt würden sich bewusst ernähren wollen, für Qualität und Frische nähmen sie auch höhere Preise in Kauf.

Siegener Wochenmarkt: Mehr Unterstützung gewünscht

Andrea Schneider wünscht sich, dass die Stadt Siegen mehr für den Mittwochsmarkt wirbt. Und: „Ich fände es schön, wenn die Stadt ein paar Events hier macht, die Leute irgendwie nach hier oben lockt.“ Christian Schenkel wünscht sich mehr Verständnis für die Händler bezüglich der Marktzeiten. Am frühen Abend dort zu stehen, lohne sich einfach nicht.

Autor:

Sarah Panthel (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen