SZ

Straßen NRW errichtet seit 2009 insgesamt 228 Stellmöglichkeiten
Wenn der Trucker einen Parkplatz sucht

Lkw-Parkflächen an Autobahnen und Raststätten sind rar – wobei der Landesbetrieb Straßen NRW in den vergangenen Jahren 228 neue Stellplätze errichtet hat.
  • Lkw-Parkflächen an Autobahnen und Raststätten sind rar – wobei der Landesbetrieb Straßen NRW in den vergangenen Jahren 228 neue Stellplätze errichtet hat.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Alexander W. Weiß (Redakteur)

howe Siegen. Nach mehrstündigen Fahrten über proppenvolle Autobahnen bekommen Lkw-Fahrer einen dicken Hals, wenn sie zur wohlverdienten Pause am Rasthof eintreffen, dort aber kein freier Parkplatz mehr zu finden ist. Zumeist stehen Sattelzüge Schlange, mitunter entlang der Ein- und Ausfahrten, um ihre vorgeschriebenen Ruhezeiten umsetzen zu können. Die Firma C+P Parkhausbau GmbH aus dem hessischen Breidenbach, wenige Hundert Meter von der Grenze zu Wittgenstein entfernt, stellte hierzu unlängst eine perfekte Lösung vor: ein Parkhaus mit mehreren Decks, das relativ schnell auf einen vorhandenen Parkplatz aufgebaut werden könnte. „Da wäre der Logistikbranche sicher mit geholfen“, bewertet Hans-Peter Langer von der Industrie- und Handelskammer Siegen die Idee des Unternehmens positiv.

howe Siegen. Nach mehrstündigen Fahrten über proppenvolle Autobahnen bekommen Lkw-Fahrer einen dicken Hals, wenn sie zur wohlverdienten Pause am Rasthof eintreffen, dort aber kein freier Parkplatz mehr zu finden ist. Zumeist stehen Sattelzüge Schlange, mitunter entlang der Ein- und Ausfahrten, um ihre vorgeschriebenen Ruhezeiten umsetzen zu können. Die Firma C+P Parkhausbau GmbH aus dem hessischen Breidenbach, wenige Hundert Meter von der Grenze zu Wittgenstein entfernt, stellte hierzu unlängst eine perfekte Lösung vor: ein Parkhaus mit mehreren Decks, das relativ schnell auf einen vorhandenen Parkplatz aufgebaut werden könnte. „Da wäre der Logistikbranche sicher mit geholfen“, bewertet Hans-Peter Langer von der Industrie- und Handelskammer Siegen die Idee des Unternehmens positiv. Durch den Artikel in der Siegener Zeitung sei man erst auf das Baukasten-Modulsystem von C+P aufmerksam geworden. Der Clou: Die Parkhaus-Stellplätze können entweder dauerhaft oder temporär installiert werden, denn das Parkhaus kann im Bedarfsfall auch wieder abgebaut werden.

IHK: Fehlende Stellplätze drängendes Thema

Dazu Geschäftsführer Ulrich Metz: „Die Tatsache, dass die Parkdecks im Bedarfsfall wieder demontiert werden können, macht den Planungshorizont und das Investitionsvolumen überschaubar – vor allem, da bei uns auch Mietlösungen denkbar sind.“ Allerdings: C+P doktert seit geraumer Zeit an der Brandschutzproblematik herum. Dazu sind weitere Verhandlungen mit der Autobahn GmbH des Bundes nötig, um die technischen Voraussetzungen für das Aufstellen solcher Parkdeck-Anlagen zu schaffen. Dass die Region entlang der Autobahn 45 zu wenig Stellplätze für Lkw vorhält, darüber scheinen sich die Verantwortlichen einig zu sein. Zumindest war das im August Tenor des IHK-Arbeitskreises Verkehrswirtschaft zur aktuellen Situation der Logistikbranche. „Die vielerorts fehlenden Lkw-Stellplätze an den Rastanlagen sind ein drängendes Thema“, so Hans-Peter Langer. Derweil sieht der Landesbetrieb Straßenbau NRW die Region gar nicht mal so schlecht aufgestellt. Pressesprecher Karl-Josef Fischer lieferte auf SZ-Anfrage folgende Zahlen, die sich auf kurzfristige Maßnahmen bei der Erweiterung von Lkw-Parkplätzen an der A 45 seit 2009 beziehen.

Rasthof Siegerland soll erweitert werden

„Durch Ummarkierungen und kleinere Aktionen haben wir von 2009 bis 2011 genau 82 zusätzliche Stellflächen geschaffen.“ Danach sei in einem weiteren Schritt ein Ausbau erfolgt – mit dem Planungsziel, ab 2011 nochmal 244 Parkplätze zu errichten. Davon seien zwischen der Landesgrenze Hessen und dem Westhofener Kreuz 146 gebaut worden. „Insgesamt haben wir also 228 Stellplätze realisiert.“ Für die Zukunft steht sogar noch ein Großprojekt auf dem Plan: Der Rasthof Siegerland soll in beiden Richtungen, also von Dortmund und von Frankfurt kommend, „erneuert und erweitert werden“, wie Karl-Josef Fischer erläuterte.

Anmeldesystem für Lkw-Fahrer angedacht

Dabei würden Überlegungen angestellt, neue Verkehrskonzepte in Form eines Anmeldesystems umzusetzen. Lkw-Fahrer könnten ihren Stellplatz digital vorher anmelden und anfahren, somit könnten die Lkw-Parkplätze optimiert werden. Die Maßnahme Rasthof Siegerland steht aktuell noch ganz am Anfang. „Die Planfeststellung läuft, mit der Umsetzung ist aber in den nächsten drei bis vier Jahren nicht zu rechnen“, betonte Karl-Josef Fischer. Seitens des Bundesverkehrsministeriums sei zuletzt geäußert worden, neue Zahlen zu den Parkplätzen entlang der A 45 entwickeln zu wollen. Die lägen bis dato aber noch nicht vor.
„Um weitere Parkplätze ausbauen zu können, werden die aktuellen Erhebungen des Bundesverkehrsministeriums benötigt“, bestätigt auch Hans-Peter Langer. Die Siegener Zeitung fragte zwar in Berlin nach, erhielt aber bis heute noch keine Antwort.

Talbrücken haben jetzt Priorität

Solange das Bundesverkehrsministerium noch keine aktuellen Prognosezahlen zu den Lkw-Stellplätzen an der Autobahn 45 liefert, wird sich der Landesbetrieb Straßenbau NRW mit der Thematik auch erst mal nicht befassen.
„Wir planen die Erneuerung der Talbrücken, nicht die Parkplätze“, konstatierte Landesbetrieb-Pressesprecher Karl-Josef Fischer. Damit einhergeht eine Problematik, die sich während dieser Erneuerungsmaßnahmen an den Talbrücken ergibt. Denn für die Bauarbeiten werden aktuell und künftig die ein oder anderen Parkplatzflächen für Materiallager benötigt. Dadurch gehen weitere Kapazitäten für einen gewissen Zeitraum verloren.
Wobei Karl-Josef Fischer den Bau der 228 Parkplätze für Lkw seit 2009 durchaus positiv bewertet: „Damit sind wir eigentlich ganz gut aufgestellt.“ Wie die Siegener Zeitung erfuhr, schätzt das Bundesverkehrsministerium die bundesweit fehlenden Lkw-Plätze auf über 30.000.

Autor:

Holger Weber (Redakteur) aus Wittgenstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen