Wenn es aus dem Herzen kommt

 Kraftstrotzend und stimmgewaltig: Die New York Gospel Stars steckten am Dienstagabend rund 350 Zuhörer in der Haardter Kirche mit ihrer guten Laune an. Foto: aww
  • Kraftstrotzend und stimmgewaltig: Die New York Gospel Stars steckten am Dienstagabend rund 350 Zuhörer in der Haardter Kirche mit ihrer guten Laune an. Foto: aww
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

aww - Als ich Tyrone Flowers in der Konzertpause anspreche, will ich eigentlich nur von ihm wissen, ob alle im Programmheft angegebenen Namen der Bühnenakteure aktuell und richtig sind – im Theater oder Konzert kommt es schließlich immer wieder mal vor, dass ein Ersatzmann oder eine Ersatzfrau auf der Bühne steht. Doch als die Namen geklärt sind, verwickelt mich der stimmgewaltige Bariton in einen kurzen Small Talk. Wie mir die Show gefalle, will er wissen, und ich antworte irgendwas mit „powerful voices“ und dass ich angetan sei. Dann erklärt er mir etwas in der Richtung, dass sie – die New York Gospel Stars – den Gospel mit dem Herzen sängen. Das spüre man, bestätige ich. Er nickt und entgegnet: „That’s all!“ Das ist alles! Allein darum ging es am Dienstagabend in der Haardter Kirche in Weidenau, und es war tatsächlich spürbar. Man mag bei den gefühlt zahllosen amerikanischen Gospelformationen, die alle Jahre wieder die Republik bereisen, oftmals den Eindruck bekommen, dass sie Klischees bedienen, dass sie eine Show abziehen, dass ihr Repertoire altbacken ist. Und gewiss war auch bei den New York Gospel Stars von alldem ein bisschen was dabei. Aber vor allem waren sie erkennbar mit Leib und Seele dabei, sie wirkten authentisch in ihren Aussagen – beispielsweise beim Anti-Terrorismus-Aufruf des musikalischen Leiters und Moderators Craig Wiggins – und nicht aufgesetzt, sondern ehrlich freudvoll beim Singen.

Die Gospel- und Spiritual-Klassiker-Schiene befuhren Wiggins, Flowers und ihre stimmgewaltigen Mitstreiter Ahmed Wallace, Matia Washington, Angela Wilson, Alison Hill Mitchell, Priscilla Diana Williams sowie die Musiker Eugene Reid (Keyboard, Gesang) und Isaiah Johnson (Drums) vergleichsweise sparsam, etwa mit mal kraftvollen, mal emotionalen Versionen von „This Little Light Of Mine“, „Soon Ah Will Be Done“, „Walk In Jerusalem Just Like John“, „Oh Happy Day“ oder „Joshua Fit The Battle Of Jericho“. Besonders eindrucksvoll gelangen die Ausflüge in poppige Regionen, etwa mit dem wunderbaren Duett „Up Where We Belong“, Matia Washingtons grandios interpretiertem und von den rund 350 begeisterten Zuhörern bejubeltem Whitney-Houston-Tribute „I Will Always Love You“ oder dem von Flowers und Wallace als Männerduett vorgetragenen, mit einer Bombast-Steigerung versehenen R.-Kelly-Smash-Hit „I Believe I Can Fly“.

Ausgeprägte Improvisationsgabe zeigten – hier exemplarisch erwähnt – Angela Wilson und Alison Hill Mitchell in „Precious Lord, Take My Hand“ und Craig Wiggins in seiner die komplette dynamische Bandbreite ausschöpfenden Darbietung von „Amazing Grace“. Mit „We Are The World“ unterstrichen die stimmgewaltigen und kraftstrotzenden Sängerinnen und Sänger Wiggins’ Aufruf „No more terrorism!“ mitnehmend und bewegend. Auch das kam spürbar von Herzen. That’s all!

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.