Landkreistag fordert Ausbau der Corona-App
Wer Daten freigibt, soll Vorteile genießen

Mit einer "Corona-App Plus" sollen die Gesundheitsämter entlastet werden.

sz/ch Siegen/Düsseldorf. Der NRW-Landkreistag mischt sich ein: Die Kreise fordern, die derzeitige Corona-Warn-App zu einer „Corona-App Plus“ auszubauen. Diese Forderung überbrachte am Donnerstag Siegen-Wittgensteins Landrat Andreas Müller (SPD), seit Kurzem 2. Vizepräsident des Landkreistags.

Freiwillige Übertragung persönlicher Daten

Als zusätzliche Funktionen sind demnach denkbar: Mitteilungen über konkrete Risikobegegnungen unter Angabe von Tag, Uhrzeit und Ort, aber auch Informationen über die Corona-Lage am jeweiligen Standort und über die jeweils geltenden Schutzvorschriften. „So können die Gesundheitsämter entlastet werden, indem etwa die Nutzer freiwillig der Übertragung weiterer persönlicher Daten zustimmen können – wie man das auch bei anderen Anwendungen auf dem Handy macht“, erläuterte Andreas Müller. „Angesichts der erheblichen Einschränkungen von Grundrechten durch die Pandemie-Bekämpfung ist eine intensivere Abwägung dieser Grundrechte und geschützten Rechtsgüter mit dem Recht auf informelle Selbstbestimmung erforderlich. Dieses genießt keinen geringeren, aber auch keinen höheren Schutz als vergleichbare andere Grundrechte“, unterstrich Müller.

Vorteile für Daten

Damit das ganze am Ende auch ein Erfolg wird, schlägt der Landkreistag ein Anreizsystem vor: Wer mehr Daten preisgibt, soll konkrete Vorteile genießen, etwa Zugang zu ansonsten geschlossenen Fitnessstudios und oder zur Gastronomie.
Bislang wurde solchen Vorschlägen von einer Mehrheit der Politik stets eine Absage erteilt. Ob der „Filter-Vorschlag“ nun mehr Gehör findet, bleibt erst einmal abzuwarten.

Autor:

Christian Hoffmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen