SZ

Was an Silvester erlaubt - und was nicht
Werbung für Feuerwerk stiftet Verwirrung

Das Silvesterfeuerwerk wird in diesem Jahr vermutlich nicht derart groß ausfallen wie beim Jahreswechsel in Wilnsdorf. Denn nur, wer Raketen, Böller und Co. gebunkert hat, kann loslegen. Der Verkauf bleibt verboten – auch wenn Prospekte mit Böllerwerbung in den vergangenen Tagen für Verwirrung gesorgt haben.
  • Das Silvesterfeuerwerk wird in diesem Jahr vermutlich nicht derart groß ausfallen wie beim Jahreswechsel in Wilnsdorf. Denn nur, wer Raketen, Böller und Co. gebunkert hat, kann loslegen. Der Verkauf bleibt verboten – auch wenn Prospekte mit Böllerwerbung in den vergangenen Tagen für Verwirrung gesorgt haben.
  • Foto: dima (Archiv)
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

sabe Siegen/Bad Berleburg. Eigentlich ist das Thema schnell abgehakt: Seit dem 16. Dezember gibt es in ganz Deutschland ein striktes Verkaufsverbot für Feuerwerkskörper. Allerdings – und das ist die Krux dabei: Es gibt kein Feuerwerksabschussverbot, bloß die dringenden Empfehlungen, etwa seitens der NRW-Landesregierung, auf den Zündstoff zu verzichten. Prospekte mit Böllerwerbung von Aldi, Lidl & Co. haben jedoch in den vergangenen Tagen für Verwirrung gesorgt. Deshalb hat die SZ die Corona-bedingten Spielregeln für die Silvester-Knallerei 2020 noch einmal zusammengefasst.
SperrgebieteEs gibt in einigen Städten Verfügungen, die bestimmte, meist hochfrequentierte Plätze von der Böllerliste streichen – dort gilt ein ausnahmsloses Feuerwerksverbot.

sabe Siegen/Bad Berleburg. Eigentlich ist das Thema schnell abgehakt: Seit dem 16. Dezember gibt es in ganz Deutschland ein striktes Verkaufsverbot für Feuerwerkskörper. Allerdings – und das ist die Krux dabei: Es gibt kein Feuerwerksabschussverbot, bloß die dringenden Empfehlungen, etwa seitens der NRW-Landesregierung, auf den Zündstoff zu verzichten. Prospekte mit Böllerwerbung von Aldi, Lidl & Co. haben jedoch in den vergangenen Tagen für Verwirrung gesorgt. Deshalb hat die SZ die Corona-bedingten Spielregeln für die Silvester-Knallerei 2020 noch einmal zusammengefasst.

Sperrgebiete

Es gibt in einigen Städten Verfügungen, die bestimmte, meist hochfrequentierte Plätze von der Böllerliste streichen – dort gilt ein ausnahmsloses Feuerwerksverbot. Der Hintergrund: Menschenansammlungen vermeiden, Infektionsschutz garantieren, Gesundheitssystem vor Überlastung schützen. In Siegen gilt das beispielsweise für das Areal in der City, in dem die Maskenpflicht in den Fußgängerzonen ausgewiesen wurde; auch der zentrale Omnibusbahnhof und das Kölner Tor sind betroffen.An drei zentralen Plätzen in Hilchenbach, Dahlbruch und Müsen ist das Böllern Silvester ebenso untersagt.

Wer hat, der hat

Wer sich Feuerwerk bereits z. B. über Online-Anbieter oder Sonderverkäufe vor dem Verkaufsverbot erworben oder aber Restbestände aus dem Vorjahr im Keller oder in der Garage liegen hat, darf theoretisch zünden.

Bitte um Verzicht

Pauschal wird das Zünden von Feuerwerk und Böllern an Silvester in NRW und Rheinland-Pfalz also nicht verboten. NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) appelliert jedoch, möglichst darauf zu verzichten – auch bei bereits gekauftem Feuerwerk!

Autor:

Sarah Benscheidt (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen