400 Mitarbeiter im Einsatz
Westnetz: Weniger Schäden als befürchtet

Westnetz hatte durch den Sturm "Sabine" weniger Probleme zu verkraften als befürchtet.
  • Westnetz hatte durch den Sturm "Sabine" weniger Probleme zu verkraften als befürchtet.
  • Foto: Jan Alin/Pixabay
  • hochgeladen von Jan Krumnow (Redakteur)

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Nachdem sich Orkantief „Sabine“ abgeschwächt hat, zieht der Stromnetzbetreiber Westnetz eine erste Bilanz: Die Auswirkungen des Sturms im Versorgungsgebiet von Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz seien vielfach nicht so stark gewesen, wie im Vorfeld befürchtet.

Westnetz hatte die meisten Störungen im Siegerland und im Raum Trier

Ursache für zahlreiche Stromausfälle im Westnetz-Gebiet am Sonntag waren in den meisten Fällen entwurzelte Bäume und abgebrochene Äste, die die Stromleitungen beschädigten. Die Schwerpunkte der Störungen lagen auch im weiteren Verlauf neben dem Siegerland im Raum Trier und im westlichen Rheinland.

Komplette Reparatur durch Westnetz dauert noch

Zum Vergleich: Die Orkane „Eberhard“ vom März 2019 und „Friederike“ vom Januar 2018 hätten sich viel heftiger auf die Stromversorgung ausgewirkt, so das Unternehmen. Auf dem Höhepunkt des Sturms „Sabine“ am Sonntagabend waren rund 30.000 Menschen im Versorgungsgebiet ohne Strom, bis zum Montagmorgen reduzierte sich die Zahl deutlich. Aufgrund der nach wie vor angespannten Wetterlage gab es im Laufe des Montags weitere Störungen, vor allem in Rheinland-Pfalz und im Siegerland. Westnetz weiter: „In der Nacht zum Dienstag beruhigte sich die Lage dann. Am Dienstagmorgen meldeten die meisten der 13 Westnetz-Regionalzentren einen weitgehend normalen Betrieb. Die Reparatur der Schäden wird aber noch einige Tage in Anspruch nehmen, da die Westnetz-Monteure manche Leitungen zunächst nur provisorisch wieder in Betrieb nehmen konnten.“ Rund 400 Mitarbeiter von Westnetz und von Partnerfirmen seien seit Sonntag im Einsatz gewesen.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen