Wettbewerb zur Schützenfestsaison

 Die Saison der Schützenfeste beginnt wieder in Wittgenstein und damit auch der gemeinsame Wettbewerb der Brauerei Bosch und der Siegener Zeitung. Gesucht werden die drei jüngsten Könige der Saison. Archivfoto: Björn Weyand
  • Die Saison der Schützenfeste beginnt wieder in Wittgenstein und damit auch der gemeinsame Wettbewerb der Brauerei Bosch und der Siegener Zeitung. Gesucht werden die drei jüngsten Könige der Saison. Archivfoto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

bw - Das Stangenfieber steigt: Mit dem Vogelschießen am Fuchsrain in Erndtebrück startet wieder die Saison der Wittgensteiner Schützenfeste. Für die heimischen Schützen beginnt damit auch ihre fünfte Jahreszeit, schließlich ist das Schützenwesen unbestritten ein Kulturgut. Dieses weiter zu fördern, ist auch Ziel des gemeinsamen Wettbewerbs der Brauerei Bosch und der Siegener Zeitung. Beide Partner loben auch in diesem Jahr gemeinsam – und damit zum vierten Mal in Folge – Bierpreise rund um die Schützenfeste aus.

Nachdem wir in den ersten beiden Jahren jeweils die drei Vereine mit den meisten Bewerbern für das Königsamt belohnten, veränderte sich der Wettbewerb schon im vergangenen Jahr etwas. Einerseits erhielt zwar wieder der Verein mit den meisten Kandidaten einen Preis, andererseits aber auch der Verein mit dem jüngsten aller Könige. Ersteren Bierpreis gewann der Schieß- und Schützenverein aus Feudingen, den anderen sicherte sich Lukas Selzer als König des Erndtebrücker Schützenvereins. Seine exakt 21 Jahre und 20 Tage, die der amtierende Erndtebrücker Schützenkönig am Tag seines Triumphs alt war, waren bei den übrigen Schützenfesten nicht zu schlagen. Die Resonanz auf den „Nachwuchswettbewerb“ war so gut, dass der Entschluss quasi auf der Hand lag: In diesem Jahr suchen die Brauerei Bosch und die SZ die drei jüngsten Schützenkönige in Wittgenstein.

Die Regeln sind einfacher als im Wettbewerb der Königskandidaten, denn allein das Alter des erfolgreichen Schützen, der den Königsvogel der Erwachsenen im Verein erlegt, entscheidet. Klar: Der Jugendvogel zählt genauso wenig wie der Kaiservogel. In diesem Jahr erhöht die Bad Laaspher Privatbrauerei Bosch noch einmal die Attraktivität des Schützenfest-Wettbewerbs: Für den jüngsten König gibt es einen Gutschein für 100 Liter Bier, für Platz 2 auch noch 50 Liter Bier und für den 3. Platz immerhin noch 30 Liter Bier. Insofern lohnt es sich mitzumachen. Das ist einfach, denn die Siegener Zeitung braucht lediglich das Geburtsdatum des neuen Schützenkönigs. Natürlich berichtet die Heimatzeitung ausführlich über jedes Schützenfest und ist jeweils vor Ort. Unsere Mitarbeiter werden also dann ganz einfach bei ihrem Festbesuch nach dem Geburtsdatum fragen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.