SZ

Uni kommt in die Stadt
WG oder „Hotel Mama“: So leben die Studenten in Siegen

So oder so ähnlich wohnen die hiesigen Studenten. Für viele WGs ist die Küche der gemeinsame Ort zum Lernen und Leben.
6Bilder
  • So oder so ähnlich wohnen die hiesigen Studenten. Für viele WGs ist die Küche der gemeinsame Ort zum Lernen und Leben.
  • Foto: Pixabay (Symbolbild)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

gro Siegen. Ob WG, „Hotel Mama“, Wohnheimzimmer oder erste eigene Wohnung: Die Wohnsituationen der Siegener Studenten könnten unterschiedlicher nicht sein. Die meisten sind sich jedoch einig: In der Nähe der Uni zu wohnen, hat auf jeden Fall Vorteile. Im Durchschnitt leben dennoch laut einer NRW-weiten Umfrage immer mehr junge Leute noch im eigenen Elternhaus. Mit Bequemlichkeit, wie viele annehmen, hat dies allerdings nicht immer etwas zu tun.
Viele Studenten können eigene Wohnung nicht bezahlen
Natürlich eröffnet eine eigene Wohnung auch viele Freiheiten, dennoch ist dies für viele junge Frauen und Männer finanziell einfach nicht machbar.

gro Siegen. Ob WG, „Hotel Mama“, Wohnheimzimmer oder erste eigene Wohnung: Die Wohnsituationen der Siegener Studenten könnten unterschiedlicher nicht sein. Die meisten sind sich jedoch einig: In der Nähe der Uni zu wohnen, hat auf jeden Fall Vorteile. Im Durchschnitt leben dennoch laut einer NRW-weiten Umfrage immer mehr junge Leute noch im eigenen Elternhaus. Mit Bequemlichkeit, wie viele annehmen, hat dies allerdings nicht immer etwas zu tun.

Viele Studenten können eigene Wohnung nicht bezahlen

Natürlich eröffnet eine eigene Wohnung auch viele Freiheiten, dennoch ist dies für viele junge Frauen und Männer finanziell einfach nicht machbar. Zudem bietet die Universität Siegen im Laufe der Jahre immer mehr Studiengänge an, sodass die jungen Leute aus der Region ohne Probleme an der heimischen Universität studieren können und dafür nicht in entfernte Gegenden umziehen müssen. Wenn das Elternhaus in der Nähe der Universität ist, macht es laut Burkhard Lutz vom Studierendenwerk Siegen für die meisten jungen Leute gerade in Zeiten der Pandemie keinen Sinn auszuziehen. Die finanziellen Vorteile des zu-Hause-Bleibens seien zu groß.

Dennoch sind auch Wohngemeinschaften und Zimmer in einer der Studentenwohnheime weiterhin sehr beliebt. Deren Miete ist für viele der jungen Leute finanziell leichter zu stemmen als eigene Wohnungen.
Die SZ hat sich bei den Studenten aus der Region umgehört. Wo leben die jungen Leute und warum genau dort?

Juan Burgos

Der 26-jährige Mexikaner studiert Mechatronics und wohnt in einer WG im Studentenwohnheim in der Nähe des Hölderlin-Campus. „Eine WG war für mich die beste Entscheidung“, findet der Student. Man fühle sich dank seiner Mitbewohner niemals alleine. Er finde es außerdem extrem wichtig in der Nähe der Uni und der Stadt zu wohnen: „Ich finde es super, dass die Uni zukünftig mehr in die Stadt soll“, sagt Burgos. Heidelberg sei für ihn hier ein gutes Beispiel. Die Balance zwischen Studenten und alteingesessenen Bewohnern sei für eine Stadt dennoch sehr wichtig.

Der 26-jährige Juan Burgos wohnt in einer WG im Studentenwohnheim.

Vera Busch

Die Studentin studiert Medienwissenschaften und wohnt bei ihren Eltern in Hilchenbach. „Ich wohne gerne noch zu Hause. Ich muss keine Miete zahlen und mich nicht um die Wäsche und das Essen kümmern“, berichtet Vera Busch. Auch ihre Freunde lebten größtenteils in Hilchenbach und Umgebung. „Natürlich gibt es auch Nachteile. Ich wohne nicht sonderlich nah an der Uni und der Stadt“, so Busch. Sie habe hin und wieder schon darüber nachgedacht auszuziehen. Der Umzug der Uni in die Stadt beeinflusse ihre Entscheidung jedoch nicht.

Vera Busch wohnt zurzeit noch bei ihren Eltern in Hilchenbach.

Mattea Mittler

Die 19-Jährige studiert Digital Medical Technology und wohnt noch in ihrem Elternhaus in Wilnsdorf. „Ein Vorteil ist definitiv, dass ich keine Mietkosten bezahlen muss und ich somit natürlich Geld sparen kann“, erzählt Mittler. Außerdem sei es schön, sich neben dem Lernen und den laufenden Vorlesungen nicht noch um den Haushalt kümmern zu müssen. „Ich kann mich so voll auf die Uni konzentrieren“, berichtet die Studentin. Einen wirklichen Nachteil könne sie nicht benennen. „Ich bin in 20 Minuten an der Uni, das ist für mich vollkommen in Ordnung“, so Mittler.

Mattea Mittler wohnt noch bei ihrer Familie in Wilnsdorf.

Mike Klose

Der 33-jährige Niederscheldener ist zurzeit mitten in seinem Zweitstudium. Der Student wohnt zusammen mit seiner Verlobten und dem gemeinsamen Hund in einer eigenen Wohnung im Haus seiner Eltern. „Ich werde finanziell von meiner Verlobten unterstützt. Anders wäre das zweite Studium gar nicht möglich gewesen“, erzählt der junge Mann gegenüber der SZ. Der Weg zur Uni sei mit dem Auto auch durchaus machbar. Die Fahrt mit dem Bus auf den Haardter Berg würde hingegen viel Zeit in Anspruch nehmen. „Dass die Uni in die Stadt ziehen soll empfinde ich als positiv, da es die Stadt nochmal mehr aufwertet“, so Klose.

Mike Klose findet es toll mit seiner ganzen Familie unter einem Dach zu wohnen.
Autor:

Sarah Groos

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen