Wieder toter Milan unter Windrad

 Peter Draeger von der Naturschutz-Initiative zeigt den getöteten Rotmilan unter der Windenergieanlage auf der Kalteiche. Foto: NI
  • Peter Draeger von der Naturschutz-Initiative zeigt den getöteten Rotmilan unter der Windenergieanlage auf der Kalteiche. Foto: NI
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz -2017 berichtete die SZ über einen in zwei Teile gerissenen Rotmilan, der Opfer der Windenergieanlagen auf der Kalteiche wurde. Nun haben Mitglieder der Naturschutz-Initiative (NI) mit Sitz im Westerwald bei ihren Begehungen auf dem Höhenzug der Kalteiche dort erneut einen toten Milan gefunden.

„Da weder NRW noch Hessen ein systematisches Totfundmonitoring eingerichtet haben und Kadaver oft schnell durch andere Tiere fortgetragen werden, muss von einer weitaus höheren Schlagopferzahl in diesem Windindustriegebiet ausgegangen werden“, befürchtet Biologe Immo Vollmer, Naturschutzreferent der Naturschutz-Initiative. „Wie uns von der bundesweiten Meldestelle für Windkraft-Schlagopfer an der Vogelschutzwarte Brandenburg mitgeteilt wurde, ist die hiesige WEA mit 85 Metern Turmhöhe und einem Rotordurchmesser von 100 Metern als ein hoch schlaggefährdeter Anlagetyp einzustufen, der den Luftraum schon knapp über dem Waldschirm durchschneidet.“

Für den Rotmilan stellten Windräder mittlerweile die Todesursache Nummer 1 dar. Laut aktueller „Progress-Studie“ würden jedes Jahr 1000 bis 1200 Rotmilane durch „Windindustrieanlagen“ getötet. Diese Zahl sei populationsgefährdend. Denn nach dieser Studie sei es absehbar, dass bei einem weiteren Windkraftausbau die Nachwuchsrate unter die Totschlagsrate sinke (zusätzlich zu den anderen Todesursachen) und man langfristig die streng geschützte Art Rotmilan verlieren werde.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.