Wiedersehen im »Löhrtor«

Abiturjahrgang kam nach 40 Jahren wieder zusammen

sz Siegen. Zur Feier ihres 40-jährigen Abiturs trafen sich jetzt 20 von 24 ehemaligen Klassenkameraden der O I a (altsprachlicher Zweig), die am damals noch als »Städtisches Gymnasium« firmierenden Gymnasium am Löhrtor (GAL) von Rosenmontag bis Aschermittwoch 1963 den mündlichen Teil ihrer Reifeprüfung abgelegt hatten. Zwei weitere Klassenkameraden, die ihr Abitur wegen Ortswechsels nicht in Siegen abgelegt hatten, waren ebenfalls zu diesem Jubiläum erschienen.

Auch wenn sich einige der inzwischen gestandenen und mehr oder weniger ergrauten Herren seit 40 Jahren nicht mehr gesehen hatten, gab es zu Beginn des Treffens am späten Vormittag in der Schule erstaunlich wenige Fragen »Wer bist Du denn?«, im Zweifel erkannte man sich an Stimme und Gestik wieder.

Nach Begrüßungsworten des ehemaligen Klassensprechers Dirk Wilmers hieß Oberstudiendirektor Schütte als Schulleiter diese Abiturientia von 1963 willkommen. In 40 Jahren habe es, so führte er aus, nicht nur bauliche Veränderungen gegeben, auch innerlich sei die Schule einem ständigen Wandel unterworfen: Eine bis auf 1200 angewachsene und jetzt wieder um 800 pendelnde Anzahl von Schülerinnen und Schülern, verbunden mit einer entsprechenden Zu- und Abnahme des Lehrkörpers, Rückstufung des Latein zur zweiten Fremdsprache (wahlweise) bei Fortfall des Griechischen, eine gewisse Wettbewerbssituation auf Grund der neu gegründeten Gymnasien in Wilnsdorf und Netphen und nicht zuletzt die auch durch die PISA-Studie entfachte Diskussion um die schulischen Leistungen. Martin Ulrich Hammer als Vorsitzender des Vereins der Freunde, Förderer und Ehemaligen nutzte mit Erfolg die Gelegenheit, für den Verein zu werben.

Bei dem anschließenden Rundgang durch die Schule kamen vor allem im Oberstufen-Klassenzimmer und in den Fachräumen jede Menge Erinnerungen hoch, nicht zuletzt beim Anblick der naturkundlichen und physikalischen Sammlungen, die sich in den letzten 40 Jahren kaum verändert hatten. »Weißt Du noch…?, sprudelte es aus manchem heraus. Mit Staunen und Anerkennung wurden der Computerraum und die völlig umgestaltete Schülerbibliothek bedacht. Ein Blick ins »Allerheiligste«, Lehrerzimmer und Büro des Direktors, rundete die Besichtigung ab.

Gestärkt mit einem kräftigen Eintopf, den Wolfgang Münch zubereitet hatte, begab sich die Klasse zu einer Führung durch das Museum für Gegenwarts-kunst. Die anschließende ökumenische Andacht in der Martinikirche hatten die beiden Theologen der Klasse, Heiner Diehl und Dr. Reinhard Gaede, in Predigt und Fürbitten unter den Leitgedanken gestellt »Alles hat seine Zeit«, durchaus passend zu einem 40-jährigen Abitur. Musikalisch begleitet wurde die Andacht von Dr. Horst Reichert auf der Orgel und von Hagen Pankratz mit der Trompete.

Bei dem gemeinsamen Abendessen in den Schlossstuben konnte Dr. Wulf Schiefenhövel auch die ehemaligen Lehrer Dr. Franz Rombeck, Wilhelm Heil und Hans Herling begrüßen. Dr. Rombeck wusste nach über 40 Jahren noch genau, wie viele Gräser, Moose und Farne einzelne Schüler in der Untertertia gesammelt hatten und welche Note einer in Chemie gerne gehabt hätte.

Getreu dem Motto der Andacht »Alles hat seine Zeit« verabschiedeten sich alle Teilnehmer mit dem festen Vorsatz, das nächste Treffen nicht erst zum 50. Abitur stattfinden zu lassen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Entspannt von zu Hause erfahren, was die Region bewegt.

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Die kalte und dunkle Jahreszeit ist längst angebrochen. Es beginnt die Zeit für kuschelige Decken, wärmende Tees und natürlich Stoff zum Lesen. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen