Wiedersehen nach 40 Jahren

Achenbacher Volksschulabgänger hatten sich viel zu erzählen

dh Achenbach. Es war für viele ein magischer Moment, als sie sich auf dem Pausenhof der Achenbacher Hauptschule begegneten. Viele Jahre, bei manchen sogar vier Jahrzehnte, lagen zwischen dem letzten Blick und dem Wiedersehen. 1963 hatte der erste volle Jahrgang die 1961 gebaute Volksschule durchlaufen. »Viele haben dann noch weiter gelernt. Einige haben studiert und sogar akademische Grade erreicht«, berichtete Wolfgang Gattwinkel. Heute leben die meisten der 6323 Schulabgänger im Siegerland verstreut oder aber in Süddeutschland. Aber auch ein »Außenposten« in Berlin ist vorhanden. Den weitesten Weg nahm allerdings Karl-Heinz Hoffmann auf sich. Er reiste per Flieger von Teneriffa zum Klassenmeeting an.

Leider war es Wolfgang Gattwinkel, der das Treffen am Wochenende organisiert hatte, nicht vergönnt, alle 26 Abgänger in Achenbach begrüßen zu können. »Eine Mitschülerin ist verstorben, einige sind erkrankt, manche haben leider nicht geantwortet«, berichtete er weiter. Eine große Freude für alle war aber zweifelsohne die Anwesenheit »ihres« Lehrers Gerhard Wykypiel. »Ein Pädagoge von altem Schrott und Korn. Wesentlich strenger als die Lehrer heute. Aber da hat man auch was gelernt«, lobte Gattwinkel. Wykypiel war auch gleichzeitig der erste Rektor der Volksschule, die später zur Hauptschule umgewidmet wurde.

Zuletzt hatten 1988 und 1993 Treffen des Abschlussjahrgangs stattgefunden. So gab es am Wochenende schon wieder viel zu berichten. Gelegenheit gab es dazu gleich zweimal. Am Samstagabend feierte die Runde in einer Siegener Gaststätte. Am Sonntagmorgen hatte der Schützenverein Achenbach zum Frühschoppen in die »Alte Schule« Achenbach eingeladen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen