SZ

Kreispolizeibehörde zeichnete mutige Menschen aus
"Wir vermissen echte Helden"

Zwei Kinder gehörten zu den Geehrten: Sie hatten ein Feuer bemerkt und den Vater gerufen, der alarmierte die Feuerwehr. Foto: kay
5Bilder
  • Zwei Kinder gehörten zu den Geehrten: Sie hatten ein Feuer bemerkt und den Vater gerufen, der alarmierte die Feuerwehr. Foto: kay
  • hochgeladen von Michael Roth (Redakteur)

kay Siegen. Zivilcourage zeigen, das passiert nicht so oft. Um so wichtiger ist es, Menschen mit Mut zu würdigen. Am Montagabend gab es dazu Gelegenheit, im Lyz zeichnete die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein zusammen mit der AOK und dem FC Eiserfeld Personen aus, die mit Courage Außergewöhnliches geleistet haben.
"Zivilcourage kommt abhanden"Landrat Andreas Müller würdigte in einer kurzen Ansprache die Gruppe als Menschen mit Vorbildfunktion und dankte ihnen für das Geleistete: „Wir suchen und vermissen echte Helden! Im Kino gibt’s eine Menge davon, echte Alltagshelden dagegen immer weniger. Zivilcourage kommt immer mehr abhanden – wir brauchen Leute, die hinschauen und handeln, genau so, wie die heute zu Ehrenden.

kay Siegen. Zivilcourage zeigen, das passiert nicht so oft. Um so wichtiger ist es, Menschen mit Mut zu würdigen. Am Montagabend gab es dazu Gelegenheit, im Lyz zeichnete die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein zusammen mit der AOK und dem FC Eiserfeld Personen aus, die mit Courage Außergewöhnliches geleistet haben.

"Zivilcourage kommt abhanden"

Landrat Andreas Müller würdigte in einer kurzen Ansprache die Gruppe als Menschen mit Vorbildfunktion und dankte ihnen für das Geleistete: „Wir suchen und vermissen echte Helden! Im Kino gibt’s eine Menge davon, echte Alltagshelden dagegen immer weniger. Zivilcourage kommt immer mehr abhanden – wir brauchen Leute, die hinschauen und handeln, genau so, wie die heute zu Ehrenden.“

Dirk Schneider von der AOK brachte es in seinem Grußwort mit einem Zitat von Erich Kästner auf den Punkt: „Bei Vorbildern ist es unwichtig, ob es sich dabei um einen großen toten Dichter, um Mahatma Gandhi oder um Onkel Fritz aus Braunschweig handelt, wenn es nur ein Mensch ist, der im gegebenen Augenblick ohne Wimpernzucken gesagt oder getan hat, wovor wir zögern.“ Die Geehrten hätten hingeschaut und gehandelt, so wie Vorbilder es tun sollten, fasste Schneider zusammen.

Geehrt wurden sechs Siegen-Wittgensteiner Bürger beziehungsweise ein Verein, die sich in außergewöhnlichen Situationen besonders positiv und mutig hervorgetan hatten. Für die Ausgezeichneten gab es jeweils eine Urkunde und einen Gutschein für einen Hubschrauberrundflug über das Siegerland als kleine Aufmerksamkeit. Die Geehrten:

Ben und Hannah Ellers zum Beispiel bemerkten kurz vor Weihnachten 2018 beim Spielen im Kinderzimmer einen Brand in einem benachbarten Einfamilienhaus. Kerzen eines Adventskranzes hatten die Flammen entfacht. Ben und Hannah informierten umgehend ihren Vater, der die Feuerwehr alarmierte, die den Brand schnell löschen konnte.

Marita und Uwe Reimer waren im Februar Zeugen eines Straßenraubes mit Körperverletzung unter Jugendlichen. Bei dem Streit ging es um einen Rucksack, von dem einer der Beschuldigten dachte, es sei seiner. Das Ehepaar Reimer machte Fotos der Auseinandersetzung und sagte dies auch den Beteiligten, mit dem weiteren Hinweis, sie hätten die Polizei gerufen.

Mutmaßlichen Täter festgehalten

Ein weitere Ereignis, bei dem ein Bürger Courage zeigte, geschah im April in der Siegener Bahnhofstraße. Nach dem Diebstahl einer Jacke in Kaufhaus C&A wehrte sich der Täter mit Faustschlägen gegen den Ladendetektiv. Zusammen mit Mitarbeitern des Ordnungsamtes und helfenden Passanten konnte der Dieb wieder in das Geschäft gebracht werden. Selbst im Büro des Detektives blieb der Täter renitent und trat um sich. Die Polizei wurde hinzugerufen und nahm eine Anzeige wegen räuberischen Diebstahls auf. Ein Passant, der den Ladendetektiv beim Festhalten unterstützte, war Roman Bartel.

Besonders aufmerksam war Sascha Frommann. Er beobachtete in der Nacht des 20. Mai gegen 2 Uhr, wie ein unbekannter Mann in Rudersdorf durch Aufhebeln der Eingangstür in einen Supermarkt einbrechen wollte. Er sah, dass die Tür wieder zuknallte und der Täter sich zunächst in einem Gebüsch versteckte, ehe er flüchtete. Sascha Frommann rief während der Tat die Polizei an und gab entsprechende Täterhinweise.

Timo Socha stand am 20. Mai gegen 4 Uhr am Kreuztaler Bahnhof, um mit dem Zug zur Arbeit zu fahren. Dabei fiel ihm eine weibliche Person auf, die auffällig laut hustete, als sie ihn sah. Er entdeckte ein eingeschlagenes Fenster des Kiosks und hörte aus dem Inneren Geräusche. Dann beobachtete er, wie eine männliche Person aus dem Fenster kletterte, zu der Frau lief, beide flüchteten. Der Zeuge verständigte die Polizei, sie konnte die Täter nach kurzer Zeit festnehmen.

Zwei Menschen aus der Nordsee gerettet

Besonders beachtenswert war außerdem das Engagement von Mitgliedern der DLRG-Ortsgruppe Siegen. Während der Sommerferien übernahm die Gruppe in ihrer Freizeit zwei Wochen lang die Strandaufsicht auf der deutschen Nordseeinsel Langeoog. Zwei Teilnehmerinnen, Eva Franke und Lukas Franzen, haben während dieses Einsatzes das Leben von zwei Menschen gerettet.

Autor:

Kay-Helge Hercher (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen