Wirtshaus am Schloss ohne Wirt

 Eine der schönsten gastronomischen Adressen in Siegen ist sicher das Wirtshaus am Schloss. Aber die Pächterin hatte offenbar keine glückliche Hand, sie zahlte Verbindlichkeiten nicht. Die Paulaner Brauerei hat den Vertrag gekündigt. Foto: ihm
  • Eine der schönsten gastronomischen Adressen in Siegen ist sicher das Wirtshaus am Schloss. Aber die Pächterin hatte offenbar keine glückliche Hand, sie zahlte Verbindlichkeiten nicht. Die Paulaner Brauerei hat den Vertrag gekündigt. Foto: ihm
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ihm - Der Gütetermin vor dem Siegener Arbeitsgericht war in Sekundenschnelle vorbei. Die Pächterin des Wirtshauses am Schloss, Susanne S., war nicht erschienen. Sie hatte es vorgezogen, sich vor Richter Holger Perschke nicht dem Vorwurf zu stellen, sie habe Löhne nicht ausgezahlt. Die Folge: Der Richter erließ ein Versäumnisurteil. 2243,07 Euro muss die Gastronomin an die Kellnerin bezahlen, die Klage eingereicht hatte.

Das Traditions-Gasthaus in Siegener Premiumlage gleich neben dem Oberen Schloss bewirtet vorerst jedenfalls keine Gäste mehr. Zwar leuchten die Lampen am Biergarten noch, aber die Tür ist geschlossen, die Website außer Betrieb. Die Paulaner-Brauerei hat den Vertrag mit der Pächterin, die erst seit sieben Monaten tätig war, gekündigt. Paulaner-Sprecherin Birgit Zacher wollte auf die Frage nach den Gründen für die Kündigung keine Details nennen, „aber wir hatten einen Grund“.

Wie die SZ erfuhr, waren nicht nur Löhne, sondern auch Lieferantenrechnungen trotz Fälligkeit nicht beglichen worden. Rückstände bei der Krankenkasse soll es ebenfalls gegeben haben. Die Paulaner-Brauerei-Gruppe kannte Peter S., den Ehemann der Pächterin, der nach SZ-Informationen auch in Siegen das operative Geschäft weitgehend geführt hat, bereits aus Hagen. Dort hatte der gelernte Koch den Ratskeller, ebenfalls ein Paulaner-Haus, betrieben. Nach der Schließung standen auch hier Löhne aus.

Der bei Paulaner für die Verpachtung zuständige Mitarbeiter sei „entsetzt“, dass es nun auch in Siegen zu einem solchen Ende gekommen ist, sagte die Pressesprecherin. Man habe „an das Gute im Menschen geglaubt“ und daher den Vertrag unterschrieben. 

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.