Wo die Liebe klassisch wird

Philharmonie lud zu drittem »Young-Classics«-Konzert

gmz Siegen. »Only you!«, »Love me tender«, »Can’t live without you«, »Ist es die da?« – die Welt ist voller Liebesschwüre, voller Liebessehnsucht, auch voller Liebeskitsch. Liebe ist das Thema in Literatur und Musik, sie ist Arbeitsbeschafferin für die medialen Klatsch-Spezialisten in Sachen wer-mit-wem, sie ist Gesprächsstoff unter Freunden, ist werbewirksames Terrain, ist Grund für durchweinte Nächte und rosarote Träume, ist Anlass für Kriege und Versöhnungen. Liebe ist allgegenwärtig. Und dass sie schon immer eines der Lebensthemen der Menschen war, das bewies jetzt die Philharmonie Südwestfalen im dritten »Young-Classics«-Konzert mit dem Titel »no Angels« im Gläsersaal.

»Engel« sind sie alle nicht gewesen, so meint man etwas despektierlich, »no Angels« waren sie, und haben in Musik und Texten die Liebe besungen, um sie gerungen und ihr Glück gesucht (oder ihr Unglück getroffen). »Und liebt mich meine Luise noch?«, fragt Ferdinand seine Geliebte, noch eher neckisch und verspielt. Ein Dialog, der vor der Katastrophe steht, eindrucksvoll in den dunklen Raum gesprochen von Sabine Kasten und Norman Matt, die mit verschiedenen Texten (darunter die Klassiker aus Schillers »Kabele und Liebe« und Shakespeares »Romeo und Julia«). Umrahmt wird er im durchdachten Programm – »Liebe macht Mut zu dem, was Liebe tut« – von Beethovens »Fidelio«-Ouvertüre und einer Sicilienne aus Faurés »Pelléas et Mélisande«.

Die Musik, die mit viel Engagement und Spaß am Spiel mit der Interpretation (trotz des keineswegs überfüllten Saales) von den Musikern unter der Leitung von Russell N. Harris vorgetragen, manchmal inszeniert wurde, beschwört die zärtlichen Liebesschwüre (Bernsteins »Somewhere« oder Griegs »Solveigs Lied«), das Macho-Gebahren der Konkurrenten und das Tändeln der »Bewunderten« (Prokofievs »Romeo and Juliet« oder Tschaikowskys »Nussknacker«) gelingt, das romantische Glück der Zweisamkeit (Shostakovichs »Tahiti Trot«), das übrigens seinerseits einen wunderbar ironischen (oder versöhnlichen?) Kommentar zum an boshafter Realität kaum zu überbietenden Loriot-Sketch vom gefühlten 4,5-Minuten-Ei am Frühstückstisch darstellte.

Ein Streifzug durch die Liebesgeschichten der Musik, mit Texten stimmig, kontrastierend und kommentierend von den beiden Schauspielern in Szene gesetzt, erhellend und tröstend: Die Probleme waren der Gefühlswelt haben sich nicht grundlegend geändert! Kein Wunder, dass eine junge Besucherin forderte: »Mehr davon!«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen