Wohnung brannte im Dachgeschoss

 Insgesamt 63 Feuerwehrleute waren am Dienstagnachmittag an der Bahnhofstraße in Bad Laasphe im Einsatz. Eine Dachgeschosswohnung brannte. Foto: Holger Weber
  • Insgesamt 63 Feuerwehrleute waren am Dienstagnachmittag an der Bahnhofstraße in Bad Laasphe im Einsatz. Eine Dachgeschosswohnung brannte. Foto: Holger Weber
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

howe - Feuer 4 – Wohnungsbrand im Dachgeschoss, Bahnhofstraße 44a in Bad Laasphe: So lautete am Dienstag gegen 16 Uhr die Meldung, die den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Bad Laasphe erforderte. Vor Ort entdeckten die Floriansjünger – insgesamt rückten 63 Feuerwehrleute der Löschzüge I und II sowie der Löschgruppe Feudingen aus – Rauchentwicklung im oberen Geschoss desjenigen Hauses, in dem sich früher im unteren Bereich eine Bäckerei befand. Lange Zeit konnten die Einsatzkräfte den Brand nicht lokalisieren. Unter anderem bestand die Schwierigkeit darin, sich einen Weg durch das Gerümpel in der Wohnung zu bahnen. Vier Personen, ein Ehepaar und zwei Einzelpersonen, konnten das Haus an der Bahnhofstraße rechtzeitig verlassen und sich in Sicherheit bringen.

Der Löschzug I brachte rasch die Drehleiter in Stellung, sodass im oberen Bereich die Brandbekämpfung erfolgen konnte. Auch im hinteren Teil des Hauses positionierten sich die Feuerwehrleute. Nach und nach räumten die Atemschutzgeräteträger auf der Drehleiter die Wohnung von den teilweise noch brennenden Teilen aus. Unten löschten Kameraden eine Matratze, diverse Textilien und andere Klamotten ab. Die Löschgruppe aus Feudingen musste nachalarmiert werden, um als Atemschutz-Unterstützung zu fungieren. Nach einer Stunde gab Wehrführer Dirk Höbener Entwarnung. Nach Lokalisierung des Brandes brachte die Feuerwehr das Feuer unter Kontrolle.

Eineinhalb Stunden lang musste die Ortsdurchfahrt von Bad Laasphe gesperrt werden. Bei Lkw, Bussen und Pkw drehte sich fast kein Rad mehr. Bis zur ehemaligen Fasanerie staute sich der Verkehr, nur teilweise konnten Ortskundige die Stadt über Nebenstraßen umfahren. Gleich nach Beendigung des Einsatzes durch die Freiwillige Feuerwehr soll die Polizei die Kollegen von der Kripo verständigt haben, um der Brandursache auf den Grund zu gehen. Nach SZ-Informationen soll aber eine Brandstiftung nicht in Frage kommen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.