SZ

IT NRW mit falschen Zahlen
Zahl der Apotheken sinkt deutlich

Für Verwunderung sorgte am Dienstag eine Pressemeldung von IT NRW – die Statistiker attestierten den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe einen Zuwachs an Apotheken. Diese Zahlen seien jedoch falsch, meint die Apothekerkammer.
  • Für Verwunderung sorgte am Dienstag eine Pressemeldung von IT NRW – die Statistiker attestierten den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe einen Zuwachs an Apotheken. Diese Zahlen seien jedoch falsch, meint die Apothekerkammer.
  • Foto: Timo Karl (Archiv)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

ako Siegen/Olpe. Apothekensterben in der heimischen Region: In den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe gibt es immer weniger Apotheken. Das bestätigte die Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL) am Dienstag auf Anfrage der Siegener Zeitung. Die Körperschaft mit Sitz in Münster ist zuständig für die Regierungsbezirke Arnsberg, Detmold und Münster, der Kammerbezirk umfasst 27 Kreise und kreisfreie Städte.
Demnach ist die Zahl der Apotheken im Kreis Siegen-Wittgenstein seit dem Jahr 2008 von 71 auf aktuell 63 aktive Niederlassungen gesunken (minus acht). Im Zeitraum von 2008 bis heute gab es 14 Schließungen. Demgegenüber stehen nur sechs Neueröffnungen. Ähnlich sieht es auch im benachbarten Kreis Olpe aus.

ako Siegen/Olpe. Apothekensterben in der heimischen Region: In den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe gibt es immer weniger Apotheken. Das bestätigte die Apothekerkammer Westfalen-Lippe (AKWL) am Dienstag auf Anfrage der Siegener Zeitung. Die Körperschaft mit Sitz in Münster ist zuständig für die Regierungsbezirke Arnsberg, Detmold und Münster, der Kammerbezirk umfasst 27 Kreise und kreisfreie Städte.
Demnach ist die Zahl der Apotheken im Kreis Siegen-Wittgenstein seit dem Jahr 2008 von 71 auf aktuell 63 aktive Niederlassungen gesunken (minus acht). Im Zeitraum von 2008 bis heute gab es 14 Schließungen. Demgegenüber stehen nur sechs Neueröffnungen. Ähnlich sieht es auch im benachbarten Kreis Olpe aus. Während es dort vor zwölf Jahren noch 38 Geschäfte zur Arzneimittelversorgung gab, sind es derzeit nur noch 31 (minus sieben). Im genannten Zeitraum gab es acht Schließungen und eine Neueröffnung.

Apotheken müssen deutlich mehr Notdienste fahren

Eine ernüchternde Bilanz, die auch für viele der noch verbliebenen Apotheker weitreichende Konsequenzen hat: „Durch den Wegfall von benachbarten Apotheken ist die Menge an Notdiensten in den letzten sechs Jahren von 13 auf 19 Notdienste im Jahr gestiegen“, sagte Dr. Christof Werner. Er ist Inhaber der Stadt-Apotheke und der Ginsburg-Apotheke – beide in Hilchenbach – sowie Vorsitzender der Bezirksgruppe Siegen des Apothekerverbandes Westfalen-Lippe. Anstatt 26 Notdienste müssen seine beiden Filialen nun 38 Notdienste pro Jahr bewerkstelligen.
Für große Verwunderung sorgte deshalb eine Pressemitteilung des Landesamtes IT NRW von Dienstag. Den Statistikern zufolge gab es im Jahr 2018 in Nordrhein-Westfalen 4018 Apotheken mit zusammen 33 966 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Die Zahl der im statistischen Unternehmensregister geführten Apotheken sei gegenüber dem Vorjahr (2017) um 2,4 Prozent gesunken.
Dieser Trend zeige sich auch im Zehnjahresvergleich. Fast jede fünfte Apotheke sei laut IT NRW 2008 geschlossen (-18,7 Prozent) worden. Die sinkende Zahl der Apotheken im Zehnjahresvergleich spiegele sich mit wenigen Ausnahmen in allen Kreisen und kreisfreien Städten NRWs wider, so das Statistische Landesamt. Nur in den Kreisen Siegen-Wittgenstein (+27,6 Prozent) und Olpe (+11,1 Prozent) gab es dem Landesbetrieb zufolge einen Zuwachs an Apotheken.

Zahlen von IT NRW laut Apothekerkammer falsch

Die Zahlen von IT NRW stießen bei der Apothekerkammer Westfalen-Lippe, der alle Apotheker, die ihren Beruf in Westfalen-Lippe ausüben oder hier ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, angehören, auf großes Unverständnis: „Diese Zahlen sind falsch“, sagte Sebastian Sokolowski. Der Pressesprecher im Geschäftsbereich Kommunikation, IT und neue Medien betonte: „Wir würden uns sehr freuen, wenn die Zahlen so wären, aber die Realität sieht leider anders aus.“

Autor:

Alexander Kollek

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen