Zeitkonto für das Ehrenamt

 Mitarbeiter der Aktion, politisch Engagierte und vor allem die Ehrenamtler selbst – alle waren sich einig: Ehrenamt muss zukünftig mehr gestärkt werden. Im Bild (v. l.): Ann-Cathrine Böwing (Vertreterin Staatskanzlei), Christian l‘Hiver (Ehrenamtskoordinator der Stadt Bad Berleburg), Anke Fuchs-Dreisbach (NRW-Landtagsabgeordnete), Georg Freitag (Ortsvorsteher Alertshausen), Annelie Manche (ehrenamtlich aktiv), Heinz Limper (Ortsvorsteher Raumland), Marion Linde und Horst-Günter Linde (ehrenamtlich aktiv). Foto: lisa
  • Mitarbeiter der Aktion, politisch Engagierte und vor allem die Ehrenamtler selbst – alle waren sich einig: Ehrenamt muss zukünftig mehr gestärkt werden. Im Bild (v. l.): Ann-Cathrine Böwing (Vertreterin Staatskanzlei), Christian l‘Hiver (Ehrenamtskoordinator der Stadt Bad Berleburg), Anke Fuchs-Dreisbach (NRW-Landtagsabgeordnete), Georg Freitag (Ortsvorsteher Alertshausen), Annelie Manche (ehrenamtlich aktiv), Heinz Limper (Ortsvorsteher Raumland), Marion Linde und Horst-Günter Linde (ehrenamtlich aktiv). Foto: lisa
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

lisa - Das Ehrenamt spielt eine zunehmend wichtige Rolle in unserer Gesellschaft. Doch in unserer heutigen Zeit ist es auch schwierig, eine ehrenamtliche Tätigkeit wahrzunehmen. Beruf, Familie, Alltag – wer findet da noch Zeit für ein Ehrenamt? Dabei ist es so enorm wichtig, Menschen zu haben, die sich solchen Ämtern widmen. „Ohne Ehrenamt bricht unsere Gesellschaft zusammen“, meinte der Berghäuser Horst-Günter Linde, der sich selbst ehrenamtlich engagiert, am Samstag.

Um das Ehrenamt im Land Nordrhein-Westfalen zu stärken, wurde der Ehrenamts-Tourbus auf die Straßen geschickt. Am Samstag machte der Bus Halt in Bad Berleburg. Auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes schlugen die Mitarbeiter dieser Aktion die Zelte auf. Drei Stunden lang gab es die Möglichkeit, sich an dem Stand zu informieren und auszutauschen. „Viele kamen gezielt zu uns, weil sie es vorher in der Zeitung gelesen haben“, erklärte Ann-Cathrine Böwing, die von der Staatskanzlei NRW anwesend war. Kritik, Wünsche und Sorgen äußerten die Menschen bezüglich des Ehrenamts. „Unsere Aufgabe ist es, diese Informationen zu sammeln, sodass sie letztlich ausgewertet werden können“, erklärte Ann-Cathrine Böwing.

Marion Linde aus Berghausen kam sogar mit einem Lösungsansatz zu den Veranstaltern: „Es wäre toll, wenn man ein Zeitkonto für das Ehrenamt einrichten könnte. Der Arbeitgeber könnte einen zum Beispiel 50 Stunden im Jahr für eine ehrenamtliche Tätigkeit freistellen.“ Marion Linde ist selbst ehrenamtlich sehr aktiv – Übungsleiterin, Helferin bei der Tafel und politisch auf kommunaler Ebene. „Wenn man ein Ehrenamt hat, kommen immer mehr dazu“, erklärte die Berghäuserin. Für sie sind diese Tätigkeiten allerdings eine reine Herzenssache und sie hofft, dass mehr Menschen sich zukünftig engagieren. „Ehrenamt ist für einen selbst eine Bereicherung, die ganze Bevölkerung sollte aktiv werden“, appellierte Marion Linde. Bis eine Ehrenamtsstrategie entwickelt ist, dauert es allerdings noch anderthalb Jahre. Zuerst holt sich das Team ein Stimmungsbild ein, das verschiedene Gremien dann später auswerten.

In Bad Berleburg war der Halt der Ehrenamts-Tour ein voller Erfolg. „Wir sind sehr froh darüber, hier sein zu können. Wir haben von Bad Berleburg sehr viel Unterstützung erfahren“, betonte Ann-Cathrine Böwing. Der Ehrenamtskoordinator der Stadt Bad Berleburg, Christian l‘Hiver, stand dem Team von „Engagiert in NRW“ zur Seite. „Es kamen viele spezielle Fragen bezüglich des Ehrenamts in Bad Berleburg, die ich beantworten konnte“, verriet er. Dank des Zusammenspiels der Landesebene und der Regionalebene blieb bei den Besuchern also keine Frage offen.

In Bad Berleburg lohnt sich ein Ehrenamt doppelt: Neben dem Spaß gibt es für Ehrenamtliche in der Odebornstadt die „Ehrenamtskarte“. Sie dient als Anerkennung für Engagement in Nordrhein-Westfalen und bietet einige Vergünstigungen. Viele Geschäft und Unternehmen in Bad Berleburg nehmen daran teil und bieten Ehrenamtlichen einige Prozente Rabatt beim Einkauf. „Vergünstigungen gibt es aber nicht nur in Bad Berleburg, sondern in ganz NRW. Wer also einen Ausflug oder Kurzurlaub macht, sollte unbedingt vorher nach Preisnachlässen mit der Ehrenamtskarte gucken“, erläuterte Christian l´Hiver. Weitere Informationen gibt es dazu unter www.ehrensache.nrw.de oder auch in der neuen App „Ehrensache.NRW“.

Am Samstag, 24. November, findet in der Siegerlandhalle in Siegen übrigens eine Veranstaltung zur Entwicklung einer Ehrenamtsstrategie für Nordrhein-Westfalen (Regierungsbezirk Arnsberg) statt. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist im Internet unter www.land.nrw/de/engagement-anmeldung erforderlich.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen