„Zigsch“-Reporter im Hörsaal

 Jede Menge Spaß beim Besuch der Kinderuni Siegen hatten diese Jungs aus der Kreuztaler Grundschule an Dreslers Park. Foto: fe
  • Jede Menge Spaß beim Besuch der Kinderuni Siegen hatten diese Jungs aus der Kreuztaler Grundschule an Dreslers Park. Foto: fe
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ciu - Prof. Dr. Sabine Roller hatte nach ihrer Kinderuni-Vorlesung im Audimax noch einen Anschlusstermin: Die Kinder der Klasse 4b der Grundschule an Dreslers Park in Kreuztal waren mit der Dozentin, die an der Universität Siegen das Zentrum für Informations- und Medientechnologie (ZIMT) leitet und den Lehrstuhl für Simulationstechnik und Wissenschaftliches Rechnen innehat, verabredet. Zum Interview. Denn die Mädchen und Jungen waren als Reporterteam an der Kinderuni zu Gast. Die Klasse macht in diesem Frühjahr beim Projekt „Zeitung in der Grundschule“ („Zigsch“) mit, und ihre Recherchereise führte auf den Haardter Berg. Angeleitet von Lehrerin Magdalena Hübner werden die Kinder bald selbst in der Siegener Zeitung über die Vorlesung zum Thema „So tun als ob – Mit dem Supercomputer in die Zukunft schauen“ berichten.

Ganz bestimmt wird dann die Rede von dem skizzierten Auto sein, das sich der Luft- oder Wasser-Strömung in der Computer-Simulation entgegenstellt, und auch von dem Musterbeispiel einer Simulation, der Wettervorhersage. Prof. Sabine Roller erklärte genau, warum das So-tun-als-ob am Computer so wichtig für die Forschung ist: weil viele Experimente zu gefährlich, zu teuer, zu langsam oder auch gar nicht möglich wären. Deshalb fügten sich Theorie, Experiment und Simulation idealerweise zueinander, um etwas im Grunde zu verstehen und daraus Schlüsse zu ziehen. Eine Computer-Simulation basiere immer auf einem Abbild der Wirklichkeit, das wiederum mit mathematischen Regeln beschrieben werde, so die Dozentin. Je komplexer eine Simulation sei, desto größer müsse die Rechen-Maschine, der Computer, sein. In Stuttgart, München und Jülich gebe es sogenannte Supercomputer. Dass die kaum anders aussehen wie gewöhnliche Schränke verblüffte die Kinder schon – und die erwachsenen Begleitpersonen, die die Vorlesung bei der Live-Übertragung im Blauen Hörsaal verfolgten, vermutlich auch.

Das Kinderuni-Team der Universität rund um Koordinatorin Lisa Fay gab am Ende der Veranstaltung, mit der die Frühjahrsstaffel schloss, gestern rund 400 Diplome aus. Alle von Hand ausgestellt! Prof. Dr. Sabine Roller erhielt als Dankeschön ein Dr. SZettchen aus der Oberschelder Kreativwerkstatt von Monika Jahnke – überreicht vom Kinderuni-Kind Amy Grolms. Der Preis des SZ-Rätsels ging an Jana Herzel. Wir gratulieren!

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.