SZ

Parkplatz an der Sandstraße
Zockt Firma Park & Control Autofahrer ab?

Das Unternehmen Park & Control überwacht an der Sandstraße 163 den ruhenden Verkehr und bittet bei Verstößen ordentlich zur Kasse. Mit Mitteln, die zumindest fragwürdig erscheinen.
  • Das Unternehmen Park & Control überwacht an der Sandstraße 163 den ruhenden Verkehr und bittet bei Verstößen ordentlich zur Kasse. Mit Mitteln, die zumindest fragwürdig erscheinen.
  • Foto: rt
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

vö Siegen. Das sind die Briefe, die man dem Zusteller am liebsten postwendend wieder mitgibt: Otto Normalverbraucher würde vom Falschparken sprechen, in dem Schreiben ist aber von einem „Benutzungsverstoß auf der Parkierungsanlage Sandstraße 163“ die Rede. Es geht um eine Gesamtforderung von schlappen 39,35 Euro. Die so genannte Vertragsstrafe beläuft sich auf 30 Euro, hinzu kommen 5,85 Euro „Halterermittlung“ und 3,50 Euro als „Mahngebühr“. Zugegeben, Mahngebühren werden immer dann vergeben, wenn zuvor eine Rechnung existiert hat. War in diesem Fall aber definitiv nicht der Fall.
Firma Park & Control überwacht bundesweit Parkierungsanlagen
Absender der Zahlungsaufforderung ist nicht die Stadt Siegen, sondern die Firma Park &

Siegen. Das sind die Briefe, die man dem Zusteller am liebsten postwendend wieder mitgibt: Otto Normalverbraucher würde vom Falschparken sprechen, in dem Schreiben ist aber von einem „Benutzungsverstoß auf der Parkierungsanlage Sandstraße 163“ die Rede. Es geht um eine Gesamtforderung von schlappen 39,35 Euro. Die so genannte Vertragsstrafe beläuft sich auf 30 Euro, hinzu kommen 5,85 Euro „Halterermittlung“ und 3,50 Euro als „Mahngebühr“. Zugegeben, Mahngebühren werden immer dann vergeben, wenn zuvor eine Rechnung existiert hat. War in diesem Fall aber definitiv nicht der Fall.

Firma Park & Control überwacht bundesweit Parkierungsanlagen

Absender der Zahlungsaufforderung ist nicht die Stadt Siegen, sondern die Firma Park & Control mit einer Postfach-Adresse in Stuttgart, nach eigenen Angaben bemüht um „Parkraumlösungen“. Das Unternehmen „überwacht bundesweit private Parkierungsanlagen im Auftrag der Eigentümer oder Besitzer auf Einhaltung der jeweils geltenden Nutzungsbedingungen“, heißt es in dem Schreiben. Dazu gehöre auch die besagte Anlage an der Sandstraße, das Einkaufszentrum für die Nahversorgung auf der Sieghütte. Dort gelten „unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die gut sichtbar auf Schildern auf dem Grundstück angebracht sind“.
Zurück zum Adressaten des Briefes. Der Wittgensteiner soll sein Fahrzeug – einen VW, dunkel, mit Siegener Kennzeichen – am Dienstag, 15. Dezember 2020 um 10:02,27 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt haben, „ohne gültigen Parkausweis“, wie das Unternehmen aus Stuttgart deutlich macht. So weit, so gut. Oder nicht gut: Denn der Beschuldigte stellt klar: „Ich besitze keinen VW, dunkel, mit dem besagten Kennzeichen, bin diesen Wagen auch nie gefahren und kenne auch niemanden, der diesen Wagen fährt. Und auf der Parkplatzanlage an der Sandstraße habe ich mich letztmals schätzungsweise vor vier oder fünf Jahren aufgehalten.“ Im Klartext: Offenbar wurde hier der falsche Mann kontaktiert. Hinzu komme, dass man sich fragen müsse, wie das Unternehmen überhaupt an persönliche Daten gelange.

Park & Control reagiert nicht auf SZ-Anfrage

Park & Control liefert in dem Brief zwar einen Zettel mit „häufig gestellten Fragen“ mit, in dem unter anderem erklärt wird, warum man auch dann zu zahlen hat, wenn die Mitteilung über den „Benutzungsverstoß“ geklaut wurde – sogar in die englische Sprache übersetzt. Und Datenschutzhinweise gibt es ebenfalls einige. Ein Schelm, wer an dieser Stelle leicht schmunzeln muss. Was fehlt, das ist die Information, was beim Fehlverhalten der Ticket-Eintreiber aus Stuttgart zu tun ist. Im Klartext: Wie kann es dazu kommen, dass eine völlig unbeteiligte Person kontaktiert wird? Und: Wieso ist hier von einer Mahnung die Rede, wo es noch nicht einmal eine Rechnung gab? Dafür aber die Androhung des nächstes Schrittes: „Sollte innerhalb der oben genannten Frist weder eine entsprechende Zahlung eingehen noch Informationen zu dem/der Fahrer/in, werden wir ein Inkassounternehmen mit der weiteren Beitreibung der offenstehenden Forderung beauftragen. Dies würde weitere Kosten verursachen, die als erstattungsfähiger Schaden gegen den Verursacher geltend gemacht werden können.“ Durchaus kernig. Die SZ fragte beim Unternehmen an – was aber gar nicht so einfach ist. Telefonisch muss man mit der Stimme vom Band vorliebnehmen, Anfragen per Mail sind nur über ein Kontaktformular möglich. Um es vorweg zu nehmen: Die Anfrage ließ Park & Control unbeantwortet verstreichen.
Die Tatsache, dass die Stuttgarter im ganzen Land für Eigentümer und Besitzer von Grundstücken tätig sind, verschafft der Firma eine bundesweite Berichterstattung in verschiedenen Zeitungen. Alexander Lobmüller, Richter am Heilbronner Amtsgericht, sieht in einem Zitat beispielsweise die Rolle des Kraftfahrtbundesamts skeptisch. Denn es sei nicht Aufgabe der Behörde, privaten Firmen beim Eintreiben von Strafgebühren behilflich zu sein. Andere Medien berichten von „der großen Abzocke am Supermarkt“ oder „problematischem Vorgehen“.

Autor:

Martin Völkel (Redakteur) aus Bad Berleburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen