SZ

Lkw-Kontrollen auf der Lipper Höhe
Zoll und Polizei arbeiten Hand in Hand

Auf der Lipper Höhe haben Zoll und Polizei am Donnerstag zahlreiche Lieferwagen zur Kontrolle auf die Seite gelotst. Rutschende Ladung fällt sofort auf, Verstöße gegen die Lenkzeiten sowieso. Auch ein Schwarzarbeiter ist den Beamten aufgefallen, er muss mit einer Anzeige rechnen.
2Bilder
  • Auf der Lipper Höhe haben Zoll und Polizei am Donnerstag zahlreiche Lieferwagen zur Kontrolle auf die Seite gelotst. Rutschende Ladung fällt sofort auf, Verstöße gegen die Lenkzeiten sowieso. Auch ein Schwarzarbeiter ist den Beamten aufgefallen, er muss mit einer Anzeige rechnen.
  • Foto: Kay-Helge Hercher
  • hochgeladen von Michael Sauer

kay Lippe. Es ist 8 Uhr in der Frühe, Nebel liegt über der Lipper Höhe. Das kommt öfter vor in dieser Höhenregion kurz vor dem Westerwald. Auf dem Parkplatz des ehemaligen „Wasserbettenhotels“ – direkt an der B 54 – herrscht rege Betriebsamkeit. Polizei und Zoll kontrollieren den gewerblichen Kraftverkehr. Immer wieder werden Liefer- und Lastwagen per Polizeikelle von der Straße „gezogen“ und auf den Parkplatz gelotst.

Zur Erhöhung des Kontrolldrucks hat die Kreispolizeibehörde in Zusammenarbeit mit dem Hauptzollamt Dortmund, genauer gesagt mit der Finanzkontrolle Schwarzarbeit Siegen, am Donnerstag diese mehrstündige Großaktion mit ganzheitlichem Überprüfungsansatz durchgeführt.

kay Lippe. Es ist 8 Uhr in der Frühe, Nebel liegt über der Lipper Höhe. Das kommt öfter vor in dieser Höhenregion kurz vor dem Westerwald. Auf dem Parkplatz des ehemaligen „Wasserbettenhotels“ – direkt an der B 54 – herrscht rege Betriebsamkeit. Polizei und Zoll kontrollieren den gewerblichen Kraftverkehr. Immer wieder werden Liefer- und Lastwagen per Polizeikelle von der Straße „gezogen“ und auf den Parkplatz gelotst.

Zur Erhöhung des Kontrolldrucks hat die Kreispolizeibehörde in Zusammenarbeit mit dem Hauptzollamt Dortmund, genauer gesagt mit der Finanzkontrolle Schwarzarbeit Siegen, am Donnerstag diese mehrstündige Großaktion mit ganzheitlichem Überprüfungsansatz durchgeführt. Der Hintergrund sind die vielen und zuweilen spezifischen Verstöße im gewerblichen Kraftverkehr, die regelmäßig Verkehrsunfälle mit zum Teil schwerwiegenden Folgen nach sich ziehen können. Aber auch arbeitsrechtliche Aspekte spielen eine große Rolle, daher die Zusammenarbeit von Polizei und Zoll.

Lkw-Kontrollen auf der Lipper Höhe: Darauf wird geachtet

Zahlreiche Beamte arbeiten an diesem Morgen disziplinübergreifend miteinander. Hand in Hand werden den jeweiligen Fällen entsprechend die zuständigen Beamten zu den angehaltenen Fahrzeugen beordert. Die Überprüfung der Lastwagen und Transporter auf den technischen Zustand sowie die Ladungssicherung wird beispielsweise von Beamten des Verkehrsdienstes der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein durchgeführt. Bei Verstößen gegen Sozialvorschriften kommt der Zoll ins Spiel.
Aber worauf genau wird geachtet? Die Siegener Zeitung hat nachgefragt.

Auf der Lipper Höhe haben Zoll und Polizei am Donnerstag zahlreiche Lieferwagen zur Kontrolle auf die Seite gelotst. Rutschende Ladung fällt sofort auf, Verstöße gegen die Lenkzeiten sowieso. Auch ein Schwarzarbeiter ist den Beamten aufgefallen, er muss mit einer Anzeige rechnen.
  • Auf der Lipper Höhe haben Zoll und Polizei am Donnerstag zahlreiche Lieferwagen zur Kontrolle auf die Seite gelotst. Rutschende Ladung fällt sofort auf, Verstöße gegen die Lenkzeiten sowieso. Auch ein Schwarzarbeiter ist den Beamten aufgefallen, er muss mit einer Anzeige rechnen.
  • Foto: Kay-Helge Hercher
  • hochgeladen von Michael Sauer

„Ein großes Thema sind für die Polizei die Ladungssicherung und die Lenk- und Ruhezeiten. Auch Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung und technische Mängel werden überprüft“, erklärt Polizeisprecher Niklas Zankowski. Das bekommen bereits in der ersten Stunde der Kontrolle einige Fahrer zu spüren. Unzureichend gesicherte Ladung muss umsortiert und regelkonform gesichert werden, bevor es wieder zurück auf die Straße gehen kann.

Für die technischen Dinge ist mit dem Regierungsbeschäftigten Sven Kurmann, einem ausgebildeten Kfz-Technikermeister, ein Spezialist mit im Boot. „Ich schaue mir den technischen Zustand der Fahrzeuge an. Reifen, Bremsen, Federung und Ölverluste. Besonders achte ich auf die grob fahrlässigen Dinge, die eigentlich auch jeder Fahrer vor der Abfahrt feststellen könnte“, so Kurmann.

Lkw-Kontrollen auf der Lipper Höhe: Etliche Anzeigen geschrieben

Auch die Zollbeamten, die sonst eher weniger in der Öffentlichkeit in Erscheinung treten, haben im morgendlichen Lipper Nebel alle Hände voll zu tun. „Wir können hier vor Ort mit unserem Laptop tagesaktuelle Abfragen bei der deutschen Rentenversicherung machen und überprüfen, ob jemand zur Sozialversicherung gemeldet ist“, fasst Antonius Zeppenfeld vom Zoll zusammen. Die Möglichkeiten, Informationen einzuholen, sind jedoch noch vielfältiger, nicht jedes Geheimnis möchte der Beamte preisgeben. Auch Abfragen beim Einwohnermeldeamt und dem Ausländerzentralregister können mobil realisiert werden.

Am Nachmittag zog die Polizei ein erstes Fazit: Der Einsatz war aus behördlicher Sicht erfolgreich. Es wurden fünf Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verstoßes gegen Sozialvorschriften geschrieben, und in acht Fällen gab es Anzeigen aufgrund mangelhafter Ladungssicherung. Zwei Verkehrsteilnehmer mussten Verwarngelder zahlen, weil ihre Fahrzeuge technische Mängel aufwiesen. Ein kontrollierter Lieferwagen war erheblich überladen. Er überschritt das zulässige Gesamtgewicht um 16 Prozent – auch hier wurde eine Zahlung fällig.

Auf der Lipper Höhe haben Zoll und Polizei am Donnerstag zahlreiche Lieferwagen zur Kontrolle auf die Seite gelotst. Rutschende Ladung fällt sofort auf, Verstöße gegen die Lenkzeiten sowieso. Auch ein Schwarzarbeiter ist den Beamten aufgefallen, er muss mit einer Anzeige rechnen.
Im dichten Nebel auf der Lipper Höhe holte die Polizei am Donnerstagmorgen zahlreiche Lkw zur Kontrolle auf einen Rastplatz.
Autor:

Kay-Helge Hercher (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen