Zugprobleme: UWG fordert Eingriff

 Wie unsere Zeitung berichtete, hatte die Hessische Landesbahn seit Dezember massive Probleme mit der korrekten Bedienung der Linie RB 93. Foto: Björn Weyand
  • Wie unsere Zeitung berichtete, hatte die Hessische Landesbahn seit Dezember massive Probleme mit der korrekten Bedienung der Linie RB 93. Foto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz - Die Berleburger UWG fordert in einer aktuellen Pressemitteilung „endlich wieder einen kundenorientierten und pünktlichen Schienenverkehr auf der Strecke von Bad Berleburg nach Siegen“. Auf der Rothaarbahn-Strecke hatte es zuletzt immer wieder Probleme mit Ausfällen und Verspätungen gegeben. Mit der Weiterführung der Strecke bis nach Betzdorf seit dem Fahrplanwechsel im Dezember habe sich die Pünktlichkeit der Züge dermaßen verschlechtert, so die UWG, „dass spürbar weniger Fahrgäste mitfahren und die, die mitfahren, regelmäßig verärgert werden“. So könnten kaum noch Anschlusszeiten gewährleistet werden. Die Anschlussverbindungen in Bad Berleburg nach Winterberg und vor allem in Erndtebrück nach Bad Laasphe sowie in Kreuztal nach Hagen werden laut dem UWG-Ratsherren Horst-Günter Linde regelmäßig nicht erreicht. Da auch sonntags unnötigerweise der Takt gedreht worden sei und in Erndtebrück so die Fahrgäste Richtung Kreuztal und von Bad Berleburg kommend keine Anschlüsse haben, bestünde einfach ein dringlicher Bedarf, dies zu ändern.

Der Zweckverband Personennahverkehr Westfalen Süd (ZWS) und der Nahverkehr Westfalen Lippe (NWL) seien dafür verantwortlich. „In der Versammlung sind heimische Vertreter von SPD und CDU, die hiermit aufgefordert werden, im Namen von allen Reisenden diesen Irrsinn zu stoppen und das Experiment an uns Wittgensteinern zu beenden“, schreibt Horst-Günter Linde. „Im Vorfeld haben wir die handelnden Akteure darauf hingewiesen, dass sich bei einer Umstellung des Fahrplanes mit der Weiterfahrt nach Betzdorf die Fahrzeiten nicht halten lassen.“ Da der Kreis Siegen-Wittgenstein in der Einnahmeverantwortung für diese Strecke steht, müsse es im eigenen Interesse liegen, dies wieder zu ändern.

Nur so komme auch die Hessische Landesbahn (HLB) wieder aus den negativen Schlagzeilen heraus und könnte auch ihren Auftrag zuverlässig erfüllen. Deshalb sollte die Rothaarbahn wieder von Bad Berleburg bis nach Siegen und nicht mehr nach Betzdorf fahren und auch der Sonntagstakt sollte wieder gedreht werden, damit die Fahrgäste in Erndtebrück alle Anschlüsse erreichen. „Hier wird sich beweisen, ob Politik in der Lage ist, Beschlüsse, die falsch waren, zu korrigieren“, stellte der Berghäuser Horst-Günter Linde fest.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.