Zukunftsvisionen eines Hoffnungsträgers

Der neue 2. Vorsitzende des VfL Klafeld-Geisweid, Gerald Kühn, will in Zukunft „mehr als Sport“.  Foto: hb
  • Der neue 2. Vorsitzende des VfL Klafeld-Geisweid, Gerald Kühn, will in Zukunft „mehr als Sport“. Foto: hb
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

hb Geisweid. Die Zukunftsvisionen eines neuen Hoffnungsträgers standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Fußball-Bezirksligisten VfL 08 Klafeld-Geisweid. Im voll besetzten neuen Sportheim im Hofbachtal hatten zunächst der 1. Vorsitzende Ulrich Jochum, der Sportliche Leiter Frank Weber sowie Schatzmeister Michael Reinholz eher auf die problembeladene Zukunft des Vereins hingewiesen, denn Optimismus verbreitet.

Nachdem Ulrich Jochum erwartungsgemäß für zwei weitere Jahre in seinem Amt als „Führungsfürst“ bestätigt worden war, ging es um die bisher vakante Position des 2. Vorsitzenden. Und da zog der Vereinschef mit dem 55-jährigen Verwaltungsfachmann Gerald Kühn in der Tat einen absoluten „Joker“ aus dem Ärmel, der dann – nicht ganz unvorbereitet – zunächst eine mitreißende Vorstellungsrede ablieferte, ehe er mit überwältigender Mehrheit zum neuen stellvertretenden Vereinsvorsitzenden gewählt wurde.

Gerald Kühn will die Erfolgsgeschichte des traditionsreichen Klubs im Siegener Norden in den nächsten Jahren unbedingt mit neuen Ideen beleben und fortschreiben. Bereits in der Zeit zwischen 1980 und 1990 fungierte Gerald Kühn beim VfL als Jugendtrainer. Mit seinem Konzept „Fußball im VfL – mehr als Sport“ will Gerald Kühn besonders die Jugendarbeit aktivieren und sich dem Konkurrenzkampf mit den Nachbarvereinen stellen. „Der VfL hat mit der neuen Platzanlage und dem neuen Sportheim hervorragende Bedingungen für die Fußballjugend geschaffen. Er kann aber nur bestehen, wenn seine Mannschaften sowohl im Jugend- wie auch im Seniorenbereich leistungsmäßige Perspektiven für die Spieler bieten. Nur so können gute Spieler gehalten und an den VfL gebunden werden“, sagte Gerald Kühn unter dem großen Beifall der Versammlungsteilnehmer.

Um dieses Ziel zu erreichen, will er mit einem Team „Alleinstellungsmerkmale“ schaffen wie Kooperation mit den benachbarten Schulen und der heimischen Wirtschaft, mit der städtischen Verwaltung und den Eltern der Jugendlichen. Eine „soziale Komponente“ soll demnächst die fußballfachliche Ausbildung des Nachwuchses begleiten. Gedacht ist an eine Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfeunterricht und Unterstützung der Jugendlichen bei der Berufsvorbereitung. Zu diesem Zwecke ist bereits der ehemalige Schulungsraum im Umkleidegebäude reserviert worden. Sponsoren für das lobenswerte Projekt werden allerdings noch gesucht.

Neben der Neuwahl des 2. Vorsitzenden gab es auf den anderen zur Wahl anstehenden Positionen durchweg Bestätigungen der amtierenden Funktionsträger. So bleibt Wolfgang Janke 1. Geschäftsführer, er hat dieses Amt bereits seit dem 1.April 1980 (!) inne. Ebenso im VfL-Vorstand „am Ball“ bleiben die Beisitzer Wolfgang Schmick, Manfred Linnert und Bruno Wolf. Doris Wagener bleibt Jugendgeschäftsführerin, derweil für den Ehrenrat durchweg verdienstvolle VfL-Größen wie Ehrenvorsitzender Berthold Steinebach, Friedrich „Fitti“ Ernst, Heinz Stein, Lothar Fischer und Werner Figge wiedergewählt wurden.Nicht ganz so „geschmiert“ verlief dagegen die Wahl des stellvertretenden Leiters Sportbetrieb. Für den ausgeschiedenen Michael Daub schlug Ulrich Jochum mit Drago Selnik den ehemaligen Trainer der Reserve-Mannschaft vor, doch der verweigerte seinem Präsidenten vehement das Ja-Wort, so dass diese Position vorerst unbesetzt bleibt.Bei den Anträgen ging es noch einmal um das „liebe“ Geld: Die Versammlung beschloss die Verlängerung der 2006 eingeführten Investitionsumlage von 20 Euro pro Jahr und erhöhte den Monatsbeitrag für alle Mitglieder um 0,50 Euro.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.