SZ

Angeschlagene Kaufhauskette
Zuversicht für Karstadt-Standort in Siegen

Die Kaufhauskette Galeria Karstadt Kaufhof steht vor einer ungewissen Zukunft, dutzende Filialen werden wohl nicht zu retten sein. Eine Schließung des Standortes in Siegen halten die Akteure vor Ort jedoch für äußerst unwahrscheinlich.
  • Die Kaufhauskette Galeria Karstadt Kaufhof steht vor einer ungewissen Zukunft, dutzende Filialen werden wohl nicht zu retten sein. Eine Schließung des Standortes in Siegen halten die Akteure vor Ort jedoch für äußerst unwahrscheinlich.
  • Foto: rt
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

cs Siegen. Wie viele Warenhäuser müssen im Zuge der anstehenden Sanierung der schwer angeschlagenen Kaufhauskette Galeria Karstadt Kaufhof dicht machen? Und welche der 172 Filialen sind betroffen? Darüber herrscht nach wie vor keine Klarheit, die Sanierer verkündeten jüngst die Ansicht, dass gut ein Drittel – also 58 Häuser – nicht mehr zu retten seien. Hinsichtlich des Standortes in Siegen äußern sich alle Beteiligten auf SZ-Anfrage jedoch sehr zuversichtlich.
Großes EinzugsgebietJürgen Weiskirch, Bezirksgeschäftsführer der Gewerkschaft Verdi, gibt etwa zu bedenken, dass Karstadt in Siegen den großen Vorteil habe, dass man in der näheren Umgebung kaum etwas Vergleichbares finde. Anders als andere Kaufhäuser könne man ein großes Einzugsgebiet bedienen.

cs Siegen. Wie viele Warenhäuser müssen im Zuge der anstehenden Sanierung der schwer angeschlagenen Kaufhauskette Galeria Karstadt Kaufhof dicht machen? Und welche der 172 Filialen sind betroffen? Darüber herrscht nach wie vor keine Klarheit, die Sanierer verkündeten jüngst die Ansicht, dass gut ein Drittel – also 58 Häuser – nicht mehr zu retten seien. Hinsichtlich des Standortes in Siegen äußern sich alle Beteiligten auf SZ-Anfrage jedoch sehr zuversichtlich.

Großes Einzugsgebiet

Jürgen Weiskirch, Bezirksgeschäftsführer der Gewerkschaft Verdi, gibt etwa zu bedenken, dass Karstadt in Siegen den großen Vorteil habe, dass man in der näheren Umgebung kaum etwas Vergleichbares finde. Anders als andere Kaufhäuser könne man ein großes Einzugsgebiet bedienen. Die wirtschaftlichen Voraussetzungen seien im Siegerland sehr gut, „ich bin sehr optimistisch, dass der Standort bleiben wird“. Verlässliche Informationen lagen dem Gewerkschafter gestern jedoch zunächst nicht vor.

Der Eigentümer glaubt an Karstadt-Verbleib

Nachfrage beim Eigentümer der Immobilie an der Kölner Straße: Reinhard Quast, Vorstandsvorsitzender der Otto Quast Bau AG, erklärt, dass Karstadt die Mietzahlungen derzeit ausgesetzt habe – Stichwort Corona-Krise –, aber ihm keinerlei Pläne für eine Schließung der Filiale bekannt seien. „Das glaube ich nicht“, sagt der Unternehmer und erwartet vielmehr, dass die Warenhauskette in Kürze einen Vorschlag zur Gestaltung der Zukunft unterbreiten werde.

Auch Bürgermeister Steffen Mues sehr zuversichtlich

Zwei Indizien stimmen derweil Bürgermeister Steffen Mues hoffnungsvoll: Zum einen habe Karstadt mit seinen rund 80 Mitarbeitern in Siegen stets schwarze Zahlen geschrieben, zum anderen sei der Mietvertrag bis ins Jahr 2027 verlängert worden (die SZ berichtete 2017). „Ich gehe davon aus, dass man den Standort hier halten möchte“, sagt der Rathauschef und widerspricht der weit verbreiteten Ansicht, dass große Kaufhäuser in Zeiten des immer stärker zunehmenden Online-Handels grundsätzlich keine Zukunft mehr hätten. Mit „pfiffigen Ideen“ sehe er für Karstadt große Chancen, sich im Siegerland auf die Bedürfnisse junger Menschen einstellen zu können. An der Bedeutung der Filiale für das Oberzentrum lässt Steffen Mues keinerlei Zweifel aufkommen: Karstadt sei ein „wichtiger Anker“ für die Oberstadt, Frequenzmessungen belegten dies eindeutig.

Autor:

Christian Schwermer (Redakteur) aus Siegen

Christian Schwermer (Redakteur) auf Facebook
Christian Schwermer (Redakteur) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen